Karl Fleischmann feiert seinen 90. Geburtstag
Sponsor und Ideengeber

Feiert heute seinen 90. Geburtstag: Karl Fleischmann. Bild: Archiv/wee
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
15.04.2016
75
0

Es gibt sie noch, die Originale, die eine Gemeinde bereichern, die bei vielen Bürgern Erinnerungen an schöne gemeinsame Erlebnisse wecken. Eines davon ist Karl Fleischmann, der heute seinen 90. Geburtstag feiert.

Geboren in Haid im Sudetenland und geflüchtet nach Groß-Karben bei Frankfurt, war von Jugend an der Sport seine Leidenschaft. Als Karl Fleischmann 1946 nach Wernberg kam, war sein Fußballtalent beim FC Wernberg gefragt. In dieser Saison verzeichnete der FC übrigens 89 Tore. 69 davon erzielte Landesligaspieler Fleischmann. Bei der Gründung des TSV Detag spielte der Jubilar ebenso eine maßgebliche Rolle. Überhaupt: In vielen Vereinen am Ort war er über viele Jahre Sponsor und Ideengeber.

1949 heiratete Karl Fleischmann seine Frau Klara, mit der er nicht nur die Goldene und Diamantene, sondern schon die Eiserne Hochzeit - 65 Jahre - feiern konnte. Zwei Söhne und eine Tochter gingen aus der Ehe hervor. Inzwischen ist die Familie um fünf Enkel und zwei Urenkel angewachsen.

Beruflich war Karl Fleischmann zunächst als Rechtspflegeranwärter an den Amtsgerichten Amberg und Nabburg tätig. Er wandte sich aber bald voll und ganz dem Geschäftsleben zu. Es war im Flachsankauf des Vaters begründet, der die Ware bei den Bauern in der Umgebung aufkaufte, sie in Stoffe und Inletts der Näherei Kulmbach eintauschte und in Wernberg weiterverkaufte. 1953 wurde dann das Geschäftshaus in der Nürnbergerstraße 23 gebaut und hier mit Textilien gehandelt.

Im VW-Bus zu den Kunden


Karl Fleischmann baute parallel dazu sein Wandergewerbe, das aus den Beziehungen mit dem Flachsankauf auf dem Land stammt, immer weiter aus und blieb diesem Geschäftszweig jahrzehntelang treu. Bis ins hohe Alter von 86 Jahren fuhr er mit dem VW-Bus zu seiner Kundschaft und belieferte sie mit Textilien für den Alltag.

Daneben nahmen immer Musik und Gesang einen festen Platz im Leben des kontaktfreudigen Mannes ein, der 25 Jahre den Männergesangverein leitete. Mit unzähligen Auftritte bereicherte das böhmisch-bayerische Urgestein Feiern der Gemeinde, der Vereine und Treffen im Freundeskreis. Wenn Karl Fleischmann auf seiner Diatonischen aufspielte, war ein geselliger Abend vorprogrammiert.

Viele Vereine dankten Karl Fleischmann seinen Einsatz mit der Ehrenmitgliedschaft. Die Marktgemeinde verlieh ihm die Goldene Bürgermedaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: 90. Geburtstag (99)Karl Fleischmann (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.