Mit Stefan Eichner gibt es viel zu lachen
Wenn aus Calimera Calamare wird

Stefan Eichner alias "Das Eich" sang und spielte im "B 14". Bild: jua
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
02.11.2016
10
0

Als einen "entspannten Franken" bezeichnet sich Kabarettist Stefan Eichner aus Kulmbach. Mit seinem Programm "Das Eich" bescherte er dem Publikum am Samstag Abend im Musik-Café "B 14" zweieinhalb Stunden Humor und Witz - und er hatte da von Anfang an sämtliche Lacher auf seiner Seite.

Die eher wenigen Gäste waren für Stefan Eichner kein Problem, denn so wie er sagt, liebt er die Wohnzimmeratmosphäre und zieht trotzdem sein Programm mit viel Spaß und Elan durch. Eine fröhliche Einheit bilden und sich einlachen - darum bat er seine Fans zu Beginn als verkleideter Hofnarr und zeigte zugleich schon mal, was seine Gitarre alles so hergibt. "Ich sammle alles, was ich erlebt habe", erklärte er und wusste aus eigener Erfahrung: "Überall wird ma verarscht"! "Pfeif drauf", gab er daraufhin musikalisch zum Besten. Mit seinen 40 Jahren fühlt er sich noch nicht alt, denn man soll den Draht zur Jugend nicht verlieren. Dennoch gibt es für ihn Situationen, die er erst googeln muss. Das Jugendwort des Jahres "Babo" oder "Läuft's bei dir" waren auch für ihn eine Herausforderung.

Besonders amüsieren den Humoristen Fremdwörter und Eigennamen, die er so nebenbei aufschnappt und in seinen Texten als Lachnummer einbaut. Statt Angusrind wird ein Augustrind bestellt, eine Urlauberin sagt auf Kos zum Gruß Calamare statt Calimera, oder es wird in der Pizzeria ein Pharmaschinken geordert.

Um Zugaben, in denen er nochmals alle um mehr Gelassenheit und ums Jungbleiben bat, musste das klatschende Publikum nicht lange betteln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.