Rentner mit Schwung

Zum Erfolg gratulierten Dritter Bürgermeister Georg Schlögl, Vorsitzender Stefan Hagn und Klaus Weißmann (obere Reihe von links). Andreas Kiener, Armin Luff, Ernst Keck, Josef Dotzler, Jannik Hägler (untere Reihe von links), Roland Wohlleben, Heiko Münchmeier und Michael Unger (mittlere Reihe) freuten sich über ihre Pokale. Bild: hfz
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
10.10.2016
54
0

Der Stockschützenverein führte Regie bei der Marktmeisterschaft im Asphalt-Stockschießen. Und das wie immer souverän: 24 Mannschaften gingen diesmal an den Start.

An drei Vorrunden-Wettkampftagen entschied sich, wer im Endspiel um die Pokale und Geldpreise kämpfen durfte. Neun Mannschaften hatten sich hierfür qualifiziert und traten um den Meistertitel an.

Erster Sieger und damit Marktmeister wurden die Rentner vom Stockschützenverein mit 14:2 Punkten. Sie erhielten von erstem Vorsitzenden Stefan Hagn den Wanderpokal und 150 Euro.

Den zweiten Platz errang das Team Kiener mit 12:2 Punkten. Für diese Mannschaft gab es 100 Euro. Den dritten Platz mit ebenfalls 12:2 Punkten, aber mit schlechterem Teiler, belegte das Team Fischberg, das sich über 50 Euro Preisgeld freuen durfte. Auf den weiteren Plätzen folgten: 4. Putta Boys (10:6), 5. Team Mitterköblitz (6:10), 6. Feuerwehr Neunaigen (6:10), 7. Wuaschba (6:10), 8. Wuaschba II (4:12) und 9. Autschis (2:14). Jede Mannschaft, die am Endspiel teilnahm, erhielt einen schönen Keramik-Pokal.

Vorsitzender Stefan Hagn bedankte sich nach der Siegerehrung bei seinem Team für die gute Zusammenarbeit und bei den Mannschaften für ihr Interesse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.