Sommerfest auf Burg Wernberg mit Menü der Spitzenköche
Sterne der Oberpfalz

Die Sterne der Oberpfalz: Gregor Hauer, Anton Schmaus, Thomas Kellermann, Hubert Obendorfer und Michael Laus (von links) kochten gemeinsam auf Burg Wernberg. Bilder: hfz (2)
Vermischtes
Wernberg-Köblitz
06.07.2016
71
0

Sechs Sterne, fünf Köche und ein kaum enden wollender Genuss: Die Gäste auf Burg Wernberg konnten beim Sommerfest die Meisterschaft der derzeit amtierenden Sterneköche aus der Region geballt erleben und genießen.

Gastgeber Thomas Kellermann ist seit 2008 Küchenchef im "Kastell", dem Gourmet-Restaurant von Burg Wernberg. Bereits 2011 wurde er mit dem zweiten Michelin-Stern geehrt, den er seitdem lückenlos verteidigen konnte. Kein Wunder: Seine immer wieder neuen Kompositionen sind raffiniert und mit der Liebe zum Detail entwickelt. Auch der Küchenchef des Restaurants "Eisvogel" Hubert Obendorfer (Neunburg) - seit 2008 ein Michelin-Stern - legt neben kulinarischer "Heimatverbundenheit" Wert auf das Experimentelle.

Der gebürtige Niederbayer Anton Schmaus eroberte 2010 seinen ersten Michelin-Stern, 2014 eröffnete er sein eigenes Restaurant über den Dächern von Regensburg: das "Storstad". Zu den jüngsten Sterneköchen zählt auch Gregor Hauer (ein Michelin-Stern), der bei Alfons Schuhbeck in die Lehre ging und in seinem Restaurant "Gregor's Fine Dining Restaurant" das Credo einer "emotionalen Küche" vertritt. Kulinarisch um einen Stern reicher geworden ist die Oberpfalz mit dem 31-jährigen Newcomer Michael Laus, der Ende 2015 erstmals mit einem Michelin-Stern geehrt wurde. Vor vier Jahren kehrte Laus in seine Heimat zurück und führt seitdem die Geschicke des Restaurants "SoulFood" in Auerbach.

Das Quintett sorgte für Hochgenuss: Jeder der Köche wartete neben Fingerfood und Dessert mit drei Gerichten auf. So setzte Neuzugang Michael Laus asiatische Akzente etwa mit "Knusprig gebackener Sushi-Rolle mit Lachs, Avocado, Gurke und Teriyaki-Soße", die er als "SexyFreakWave" servierte. Der Regensburger Sternekoch Anton Schmaus kombinierte Fjordforelle mit Apfel, Holunder, Kapern und Ingwer; Hubert Obendorfer begeisterte mit "Rehrücken mit Petersiliewurzel und Aprikose"; Gregor Hauer (Rötz) überraschte mit einer spannenden Komposition aus "Rote Beete, Kümmel, Senfeis"; Thomas Kellermann beeindruckte mit seinem "Phönix 2016", einer Kreation aus "Fenchel im Salzascheteig gegart mit Tomate und Gurke".

Gespeist und genossen wurde im lauschigen Innenhof der Burg, wo die Gäste an Cooking-Stationen mit dem Spitzenköchen ins Gespräch kamen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sterneköche (1)Sommerfest Burg Wernberg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.