Treff für Asylsuchende und Einheimische
Heute ins Café

Vermischtes
Wernberg-Köblitz
22.01.2016
32
0

Mit dem Begegnungscafé für Einheimische und Asylsuchende in Wernberg-Köblitz soll es weitergehen. Das war die einhellige Meinung bei einem Planungstreffen, zu dem sich 20 Interessierte im evangelischen Gemeindesaal versammelt hatten. Auch einige syrische Neubürger der Marktgemeinde waren darunter, um ihre Unterstützung anzubieten.

Bis zu 60 Gäste hatten dieses Angebot an drei Freitagnachmittagen im Dezember angenommen. "Dabei sind viele gute Kontakte entstanden", berichtete Stefan Falter, der das Helfernetzwerk in Wernberg-Köblitz koordiniert. Heute öffnet das Begegnungscafé im evangelischen Gemeindesaal in der Böhmerwaldstraße wieder seine Türen. Bis Ende Februar gibt es dort immer freitags von 16 bis 18 Uhr Kaffee, Tee und Kuchen.

"Jeder, der einmal unverbindlich vorbeischauen möchte, ist herzlich eingeladen", wirbt Susanne Götte vom Organisationsteam. Ab 29. Januar soll es parallel zum Begegnungscafé Deutschunterricht vor allem für Frauen geben. Zum Auftakt im neuen Jahr wird die neue "Ankommen-App" vorgestellt. Die Gratis-App für Android wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Kooperation mit dem Bayrischen Rundfunk erstellt. Sie enthält wichtige Hilfestellungen für Flüchtlinge.

Am Dienstag, 26. Januar, findet darüber hinaus um 19 Uhr ein Vortrags- und Gesprächsabend zum Asylrecht im evangelischen Gemeindesaal statt. Referent ist Jost Hess vom Arbeitskreis Asyl in Weiden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1359)Cafe (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.