Geschick und Konzentration

"Dabei sein ist alles", lautete das Motto. Gespannt warteten die fünf Mannschaften auf ihren Einzug in die Wettkampfarena. Das TB-Jahn-Team und die Junge Union hatten sich für ihr Ferienprogramm im Wiesauer Sportzentrum allerhand einfallen lassen. Bild: wro
Freizeit
Wiesau
19.08.2016
19
0

Rekorde wie bei den Olympischen Spielen in Rio waren nicht zu erwarten. Der Einsatz beim gemeinsamen Ferienprogramm von TB Jahn und JU im Wiesauer Sportzentrum aber war vorbildlich. Zur Belohnung gab es Urkunden und eine kleine Brotzeit.

Die Ferienveranstaltung war ein Erfolg. Insgesamt 30 Kinder (aus Wiesau und der Nachbargemeinde Fuchsmühl) traten zum "Sportlichen Ferien-Allerlei" an. Mit dabei auch ein junger Urlaubsgast aus dem Allgäu.

Bevor jedoch der Startschuss fiel, mussten fünf Teams gebildet, Mannschaftsplakate gebastelt und mit dem jeweiligen "Vereinsnamen" versehen werden. Anschließend folgte der Einzug in die Wettkampfarena. Rund drei Stunden lang dauerte der Wettstreit zwischen den "Superfreunden", den "Rabbits" und dem "Power Team" aus der Marktgemeinde. Freilich hatten im Kampf um Punkte und Urkunden auch die "Wiesauer Geparden" und "FC Mädchen" ein Wörtchen mitzureden. Platzierungen waren aber Nebensache, Ferien- und Freizeitspaß standen im Mittelpunkt der fröhlichen Veranstaltung. Das Organisationsteam um TB-Hammerwerferin Sabine Schnurrer hatte sich knifflige Aufgaben ausgedacht. Im Sommerferienprogramm maßen die Buben und Mädchen in fünf Wettkampfdisziplinen ihre Kräfte. Beim Hoch- und Weitsprung, Speerwerfen, beim sommerlichen Biathlon, aber auch bei ungewöhnlichen Disziplinen wie dem Handyhüpfen bewiesen sie ihr sportliches Geschick. Konzentration verlangte das Laufen vor- und rückwärts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.