Alle Generationen sind dabei

Langjährige aktive und passive Mitglieder, die seit mindestens vierzig Jahren dem Verein de Treue halten, ehrte der Stiftländer Heimatverein im Rahmen seines Jubiläums. Links stehend Vorsitzender Gerhard Brabec, rechts stehend 2. Vorsitzende und Festleiterin Silke Wolfrum. Bild: kro
Lokales
Wiesau
10.06.2015
7
0

Wiesauer verstehen zu feiern. Das zeigte sich am Wochenende, als der Stiftländer Heimatverein sein 90-jähriges Bestehen würdigte.

Den Festsonntag eröffnete ein Kirchenzug (wir berichteten) und ein anschließender Festgottesdienst, den Pfarrer Max Früchtl zelebrierte. Beim Frühschoppen danach würdigte Bürgermeister Toni Dutz das traditionsreiche Wirken des Heimatvereins. Er sei wichtiger Kulturträger der Marktgemeinde. Brauchtumspflege sei nach wie vor wichtig, unterstrich Dutz, nannte das Maibaumaufstellen, das der Heimatverein durchführe. Die Zusammenarbeit zwischen Marktgemeinde und Heimatverein bezeichnete das Gemeindeoberhaupt als hervorragend. Dutz lobte zudem die engagierte Nachwuchsarbeit, so dass ihm vor der Zukunft des Heimatvereins nicht bange sei. Dutz, der auch die Grüße von Landrat Wolfgang Lippert übermittelte, überreichte an Vorsitzenden Gerhard Brabec ein Geldgeschenk. Der Gauvorsitzende des Oberpfälzer Heimat- und Volkstrachtenvereins,

Erich Tahedl, bedankte sich bei den Wiesauern dafür, dass sie schon zwei Mal das Gaufest ausgerichtet haben. In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, dass ein Antrag an den Bezirk gestellt worden sei, den Nordgautag 2018 in Wiesau auszurichten.

Zehn Ehrentänze

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen von Ehrentänzen befreundeter Vereine und der Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder. In insgesamt zehn Ehrentänzen wurde Oberpfälzer Brauchtum geboten. Erfreulich dabei, das alle Generationen mitmachten. Auch der Wiesauer Heimatverein führte drei Tänze auf. Zudem spielte der Wiesauer Hutzagesang einige frohe Lieder. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.