Ausbildung und Bachelor-Abschluss

In einer Feierstunde begrüßten am Donnerstag Präsident Hans Hübner (Vierter von rechts) und Professor Dr. Andreas Blindow (Zweiter von rechts) von der Diploma-Hochschule sowie Fachbereichsleiter André Putzlocher (links), stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler (Zweiter von links), stellvertretender Schulleiter Erich Porsch (Fünfter von rechts) und Berufsschulbeiratsvorsitzender Toni Dutz (Dritter von rechts) die Studierenden des ersten Semesters. Bild: hd
Lokales
Wiesau
10.10.2014
13
0

Die Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT) in Wiesau und die Diploma-Hochschule in Hessen kooperieren. Junge Leute können so neben ihrer Ausbildung studieren und ihren Bachelor machen.

"Wir bieten die grundlegende Praxis. Und Sie setzen ein Studium oben drauf", strahlte am Donnerstag Koordinator André Putzlocher, als er die Urkunde präsentierte, die die Kooperation zwischen HOT und Diploma-Hochschule dokumentiert. Hochschul-Präsident Professor Hans Hübner erwiderte die Komplimente gerne. Die Studierenden ermunterte er, fröhlich an die anstehenden Aufgaben heranzugehen. "Ihr Erfolg ist unser Erfolg."

Zwölf junge Frauen haben sich zum Wintersemester 2014/15 für den Fernstudiengang Tourismuswirtschaft (Bachelor of Arts) bei der hessischen Diploma-Hochschule eingeschrieben. "Studieren werden sie online und an der staatlichen Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement in Wiesau", erläuterte André Putzlocher beim offiziellen Start am Donnerstagnachmittag. Die Wiesauer HOT sei Studienzentrum, eine Außenstelle der Hochschule.

Wie weiter zu erfahren war, sind elf der Studierenden ehemalige Absolventinnen der Tourismusschule Wiesau; eine von ihnen absolviert den Studiengang nach ihrem Abitur parallel zur dreijährigen Ausbildung zur staatlich geprüften Assistentin für Hotel- und Tourismusmanagement. Der Fernstudiengang ist ausbildungs-/berufsbegleitend konzipiert.

Toni Dutz, Bürgermeister und Vorsitzender des Berufsschulbeirats, würdigte die herausragenden Leistungen der HOT-Absolventen und war sich sicher, dass die Studienabschlüsse ähnlich gut ausfallen. Da hatte auch Professor Dr. Andreas Blindow, Geschäftsführer der Diploma-Hochschule, keine Bedenken. Er habe sich beim Betreten der Wiesauer Schule wie zu Hause gefühlt. Das Engagement sei ihm sofort positiv aufgefallen. Erich Porsch, stellvertretender Leiter des Berufsschulzentrums, gratulierte zum Kooperationsvertrag. Damit sei eine wesentliche Aufwertung der Wiesauer Berufsschule verbunden. "Wir sind jetzt Hochschul-Standort."

Freude auch bei stellvertretendem Landrat Dr. Alfred Scheidler, dem vor allem die Verzahnung von Theorie und Praxis gefiel. Gerne hörten alle Gäste der Feierstunde die Ankündigung Scheidlers, dass der Landkreis Tirschenreuth rund sieben Millionen Euro in die Sanierung der Berufsschule investiert.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bfs-hot.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.