Berufliches Schulzentrum Wiesau verabschiedet 308 Absolventen - Mehr als 110 Lehrkräfte
Qualitativ hochwertige Ausbildung

23 besonders erfolgreiche Schüler durften sich bei der Abschlussfeier des Beruflichen Schulzentrums Wiesau über Auszeichnungen freuen. Dazu gratulierten Bürgermeister Toni Dutz (Vierter von links) und Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein (rechts). Bild: jr
Lokales
Wiesau
03.08.2015
10
0
308 Schüler entließ am Freitag das Berufliche Schulzentrum Wiesau. Bei der Abschlussfeier in der Dreifachturnhalle stellte Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein die Bedeutung der dualen Ausbildung heraus, wie sie nur in vier weiteren Ländern Europas zu finden sei. "In England oder Frankreich gibt es das nicht", betonte Dr. Eckstein. Begrüßt hatte die Gäste zuvor Norbert Zettl, Mitarbeiter der Schulverwaltung. Für viele Schüler, so Zettl, sei der Wechsel von einer allgemeinbildenden Schule in die Berufsschule eine gewaltige Umstellung. "Mann oder Frau waren gefordert, man erkannte die Tragweite des eigenen Handelns."

Oberstudiendirektor Dr. Wolfgang Eckstein stellte das Schulzentrum mit den Schwerpunkten Wirtschaft, IT, Hotelfach und Metall näher vor. Stolz zeigte er sich angesichts der weiterhin stabilen Schülerzahlen. Sein Glückwunsch galt den Absolventen, die nun eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung hinter sich hätten. Damit seien sie bestens für das Berufsleben gerüstet.

Bürgermeister Toni Dutz, der auch die Glückwünsche des verhinderten Landrats überbrachte, dankte den Betrieben für ihre Bereitschaft, junge Menschen auszubilden. "Sie dürften gemerkt haben, an unserer Schule wird praxisorientiert ausgebildet", sagte Dutz.

"Unser Landkreis investiert über sieben Millionen Euro in den Berufsschulstandort", so Dutz weiter. Das sei es den Verantwortlichen auf Kreisebene wert, um die Zukunft der jungen Menschen zu gestalten. An der Schule unterrichten laut Dutz aktuell über 110 Lehrer, die schon zu Schulbeginn im September 2016 beste Voraussetzungen vorfinden werden. Sein abschließender Dank galt den drei "Urgesteinen" Otto Hladik, Karl-Heinz Sommer und Hans Schmidkonz, die mit Ablauf dieses Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand wechselten.

Im Namen der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz gratulierte Martin Kessel den 308 Absolventen. "Alle Zeichen der Zeit stehen positiv für Sie", sagte Kessel. Musikalisch wurde die Feier von Manuel Schmidt (Kreismusikschule) aus Friedenfels umrahmt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.