Bürgermeister Toni Dutz: Tourismus- und Kulturverein ein Aktivposten
Treppen-Spende für die Burg

Zufriedene Gäste sind immer die beste Werbung.
Lokales
Wiesau
24.04.2015
8
0
Gäste und Einheimische schätzen die Angebote des Tourismus- und Kulturvereins Wiesau. Er ist bekannt für seine monatlichen Wander- oder Radtouren, die hinaus ins Grüne führen.

Und so zog der Tourismus- und Kulturverein in seiner Jahresversammlung eine positive Bilanz. Vorsitzende Gabi Eichenseher verwies in der Rückschau auf über 40 Termine. Sie erinnerte an die breitgefächerten Aktivitäten im kulturellen, aber auch im touristischen Bereich. Bürgermeister Toni Dutz dankte dem Tourismus- und Kulturverein für die Beteiligung bei allen örtlichen Festen. Er habe auch immer ein offenes Ohr für die Belange des Tourismus. Die Gemeinde nutze jede Gelegenheit, Wiesau und den Landkreis bekannt zu machen, um Gäste zu gewinnen, so Dutz.

Erwartungen steigen

Werner Härtl, Tourismusreferent im Wiesauer Rathaus, erörterte detailliert die touristischen Bemühungen der Gemeinde und der Steinwald-Allianz. In seinem gut vorbereiteten Referat wies er auf die gestiegenen Ansprüche und die Erwartung der Gäste auf das Quartier und die Gastgeber hin. "Zufriedene Gäste sind immer die beste Werbung." Mitgebracht hatte er umfangreiches Prospektmaterial, das die Besucher der Jahresversammlung gerne mit nach Hause nahmen. Härtl gab auch eine Anregung zur Neubeschilderung der Wiesauer Wanderwege. Bei den Wander- und Radtouren steuert der Tourismus- und Kulturverein vor allem kulturelle Ziele und besondere Naturschönheiten an, meist mit kundigen Gästeführern. Auch deshalb war Joachim Fürnrohr vom Verein der Gästeführer "Nahkultur" Referent in der Jahreshauptversammlung. Fachkundig erläuterte er die Arbeitsgebiete der gut ausgebildeten Führer und deren Einsatz. "Wünschenswert wäre eine bessere Auslastung und Inanspruchnahme der Gästeführer."

Spende für Gemeindebus

Fürnrohr wies darauf hin, dass "Nahkultur" die Renovierung der Burg Falkenberg mit der Spende einer Treppenstufe im Wert von 500 Euro unterstütze. Spontan erklärte sich auch der Tourismus- und Kulturverein Wiesau bereit, für eine Stufe zu spenden. Außerdem erhält die Gemeinde Wiesau einen Zuschuss zur Finanzierung des neuen Gemeindebusses. Abschließend bedankte sich Vorsitzende Gabi Eichenseher für die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Wiesau und bat die Vereinsmitglieder um weitere aktive Mitarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.