Die Arbeit vor Ort festigen

JU-Kreisvorsitzender Matthias Grundler, CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß, CSU-Geschäftsführer Christian Doleschal, FU-Kreisvorsitzende Tina Zeitler, BWK-Geschäftsführer Wolfgang Pausch und CSU-Kreisschatzmeister Lothar Müller gaben wertvolle Tipps bei der ersten gemeinsamen Ortsvorsitzendenkonferenz von CSU, FU und JU. Bild: mez
Lokales
Wiesau
09.10.2015
7
0

Viel Information bekamen die CSU-Mitglieder aus dem Landkreis bei ihrem Treffen in Wiesau. Spendenquittungen oder auch die neue CSU-Homepage waren Themen.

Zu ihrer ersten gemeinsamen Ortsvorsitzendenkonferenz trafen sich Vertreter der Frauen-Union, der Jungen Union und der CSU-Ortsverbände im "Bayerischen Hof" in Wiesau. Eine breite Palette an Informationen über die Arbeit in den Orts- und Kreisverbänden wurde den Zuhörern dabei "serviert".

CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß freute sich eingangs, dass das Angebot an die Ortsverbände und Arbeitsgemeinschaften der CSU so zahlreich angenommen wurde. Da die nächsten größeren Wahlen erst 2017 anstehen, wolle man die Zeit gemeinsam nutzen, um die Arbeit vor Ort weiter zu festigen und zu verbessern. Auch der CSU-Ortsvorsitzende Oli Zrenner zeigte sich bei seinem Grußwort mehr als zufrieden über den bis auf den letzten Platz gefühlten Veranstaltungssaal in der Bahnhofstraße.

2200 Mitglieder im Kreis

Der Geschäftsführer der Bundeswahlkreisgeschäftsstelle in Weiden Wolfgang Pausch erläuterte bei seinem Referat die Struktur und den Aufbau der Servicestelle in der Erhardtstraße in Weiden. "In der Geschäftsstelle werden Daten von rund 10 000 Mitgliedern aus der Region verwaltet, die sich wiederum in über 200 Gruppierungen organisieren", gab Pausch einen Überblick über seine Arbeit. Der Tirschenreuther CSU-Kreisverband verfügt aktuell über rund 2200 Mitglieder in 20 Ortsverbänden. Kreisschatzmeister Lothar Müller aus Plößberg referierte anschließend über den richtigen Umgang mit Spendenquittungen und Fahrtkosten sowie über wichtige Einzelheiten bei der Erstellung eines ordnungsgemäßen Kassenberichts zum Jahreswechsel.

Der neue CSU-Kreisgeschäftsführer Christian Doleschal stellte dann die neue CSU-Homepage des Kreisverbandes vor, die von Sebastian Koch, der ebenso die Homepage des JU-Kreisverbandes pflegt, erstellt wurde. Sie ist im Internet unter www.csu-tir.de erreichbar. Doleschal dankte in diesem Zusammenhang dem Ortsverband Tirschenreuth, der die Domain zur Verfügung stellte. Auch auf Facebook ist der Ortsverband präsent. Beim Podium der Ortsvorsitzenden konnten diese ihre Anliegen vorbringen. So wurde eine Art Ausleihbörse von Gegenständen angeregt, die beispielsweise auch auf der Homepage veröffentlicht wird, um die Arbeit vor Ort besser zu unterstützen. Beim Thema Mitgliederwerbung ging man auf die großen Potenziale der ausscheidenden JU-Mitglieder ein.

Newsletter

Auch wurden neue kostengünstige Werbemaßnahmen für Veranstaltungen vorgestellt, die der Kreisverband selbst beispielsweise beim politischen Frühschoppen mit MdEP Manfred Weber beim Kemnather Wiesenfest nutzte. Ein regelmäßiger Newsletter wurde angeregt, der über die Arbeit in den örtlichen Gremien berichtet und so kommunale Verantwortungsträger aber auch Bürger besser und vor allem noch schneller informiert.

Jubiläum der Frauen-Union

Kreisvorsitzender Tobias Reiß bedankte sich bei seinem Schlusswort für die zahlreichen Beiträge und Vorschläge der Referenten und Zuhörer. Er lud ein zu der Jubiläumsveranstaltung der Frauen-Union am 24. Oktober, die ihr 50-jähriges Bestehen zusammen mit Staatsministerin Emilia Müller feiert. Ebenso verwies Reiß auf die Mitte November anstehende JU-Klausurtagung in Falkenberg sowie auf den am 26. November stattfindenden Ehrenabend mit dem Staatssekretär und CSU-Bezirksvorsitzenden Albert Füracker, bei dem ausgeschiedene Ortsvorsitzende und Funktionäre geehrt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.