Ehrenamtliche Mitarbeiter der "Mitterteicher Tafel" mit Zoiglbrotzeit belohnt

Ehrenamtliche Mitarbeiter der "Mitterteicher Tafel" mit Zoiglbrotzeit belohnt (wro) Bürgermeister Toni Dutz ist nicht nur selber Mitglied der "Mitterteicher Tafel". Er hat auch ein Herz für die dort tätigen ehrenamtlichen Helfer. Freiwillig und unentgeltlich leisten sie dort mehr als 10 000 Stunden jährlich. Jetzt löste Dutz ein Versprechen ein, das er bei der Jahreshauptversammlung im Mai gegeben hatte: Er lud als kleines, persönliches Dankeschön alle "Tafelleute" zur Brotzeit beim "Stefflwirt" ein.
Lokales
Wiesau
21.10.2015
1
0
Bürgermeister Toni Dutz ist nicht nur selber Mitglied der "Mitterteicher Tafel". Er hat auch ein Herz für die dort tätigen ehrenamtlichen Helfer. Freiwillig und unentgeltlich leisten sie dort mehr als 10 000 Stunden jährlich. Jetzt löste Dutz ein Versprechen ein, das er bei der Jahreshauptversammlung im Mai gegeben hatte: Er lud als kleines, persönliches Dankeschön alle "Tafelleute" zur Brotzeit beim "Stefflwirt" ein. Nach einem kurzen Exkurs in die Geschichte des altehrwürdigen Wirtshauses, das man bis vor einigen Jahren noch als "Weißes Ross" kannte, freute sich Dutz über die Resonanz auf seine Einladung. Neben den Mitarbeitern waren auch die Vorsitzende der "Mitterteicher Tafel", Hannelore Bienlein-Holl (Zweite von links), zweiter Vorsitzender Karl Haberkorn (links) sowie Pfarrer Martin Schlenk (Fünfter von links) zum Dankeschöntreffen gekommen. Bei hausgemachten Bratwürsten mit Kraut oder einer deftigen Schlachtschüssel sowie Wiesauer Zoigl vom Fass verbrachten die Ehrenamtlichen einige gemütliche Stunden. Ein kleines "Dankeschön fürs Dankeschön" überreichte Hannelore Bienlein-Holl an Bürgermeister Toni Dutz (Vierter von links) und zweiten Bürgermeister Fritz Holm (Fünfter von rechts). Bild: wro
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.