Eine feste Größe am Markt

Lokales
Wiesau
20.10.2014
0
0

Die Firma Distner besteht seit 50 Jahren. Das Jubiläum ist jetzt groß gefeiert worden - im "Gwäxhaus" in Güttern. Mit dabei waren und 350 geladene Gäste, unter anderem Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie die rund 100 Personen umfassende Belegschaft.

Die Band "Erwin und die Heckflossen" sorgte dabei für beste musikalische Unterhaltung. "Jubiläumstage sind besondere Ereignisse im Leben", sagte Hubert Distner in seiner Festansprache. Er würdigte vor allem die Leistungen und den Fleiß seiner Mitarbeiter. Sie hätten das Unternehmen zur heutigen Größe gebracht.

"Gerne bin ich für unsere mittelständischen Betriebe da, noch dazu, wenn es so ein Betrieb wie die Firma Distner ist, ein familiär geführtes Unternehmen," sagte MdB Reiner Meier zu Beginn seiner Festansprache. Der aktuelle Slogan der Firma "Distner und du weißt, du bist zu Hause" passe perfekt zu dieser Firma. "Sicher haben Alfred und Maria Distner, als sie im 1964 ihre kleine Schreinerei eröffneten, nicht daran gedacht, dass einmal ein mittelständischer Betrieb mit rund 100 Angestellten daraus werden würde." 1986 trat Sohn Hubert in den elterlichen Betrieb ein. Schnell habe er erkannt, dass die Zukunft den Kunststoff-Fenstern gehören werde.

Mutig zum Erfolg

Nach den kritischen Jahren 1989/90 habe die Firma Distner das Werk in Plauen eröffnet. Mit aktuell über 100 Mitarbeitern sei die Firma eine Größe am Markt. "30 000 Kunststoff-Fenster pro Jahr und 100 Wintergärten sprechen, glaube ich, für sich." Die Firma habe seit 1964 viele Chancen genutzt und immer den Zeitgeist erkannt.

Dazu gehöre Mut, der mit Erfolg gekrönt worden sei. Nicht unerheblich daran beteiligt seien die tüchtigen Mitarbeiter, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz diesen Erfolg mit ermöglicht hätten. "Tüchtige Mitarbeiter, die Nähe zum Kunden, Kreativität und Innovationsbereitschaft sind Eigenschaften, die diese Firma auszeichnen und zum Erfolg geführt haben", lobte der Bundestagsabgeordnete.

Wichtig sei aber auch die Firmenkultur. In einem familiär geführten Betrieb zählten Fleiß und Zuverlässigkeit der Mitarbeiter. "Wir brauchen solche Unternehmen." Mittlerweile sei die Oberpfalz der Regierungsbezirk mit den niedrigsten Arbeitslosenzahlen. "Wenn das Handwerk läuft, brummt die Wirtschaft." Er sei stolz, einem so modernen und innovativen Unternehmen zum Jubiläum gratulieren zu dürfen. "Sie sind ein tolles Schaufenster unserer Region."

Stellvertretender Landrat Alfred Scheidler gratulierte im Namen des Landrats und des Landkreises zum Jubiläum und hob ebenfalls die innovative Produktpalette der Firma hervor. "Der Erfolg eines Unternehmens liegt darin, immer den Zeitgeist zu erkennen und ein gutes Team im Hintergrund zu haben", sagte Scheidler. Die Firma genieße einen hervorragenden Ruf und die Führungsspitze leiste sehr gute Arbeit. "Es ist einfach etwas anderes, wenn man den Chef noch persönlich kennt."

Auch Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz war voll des Lobes für die Firma. Er erinnerte in seiner Ansprache an verschiedene markante Ereignisse aus der Gründungszeit der Firma. Für die Zukunft wünschte er weiterhin viel Erfolg, zufriedene Kunden und dass die Firma weiter expandieren werde. Kreishandwerksmeister Franz Arnold überbrachte die Glückwünsche der Handwerkskammer. "Die Firma Distner ist eine Handwerksfirma, die Tradition bewiesen hat." Als Kernpunkte des Handwerks bezeichnete Arnold die fundierte Aus- und Weiterbildung. Handwerk sei die Wirtschaftsmacht von nebenan. Für die Zukunft wünschte er sichere Aufträge und viele zufriedene Kunden.

Fantastischer Karpfen

Die Belegschaft hatte sich für das Jubiläum etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie schenkte Firmenchef Hubert Distner einen von Erwin Otte bemalten "Fantastischen Karpfen" und trafen damit genau ins Schwarze, da die ganze Familie Distner sehr naturverbunden ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.