Fördermittel für Wegeausbau

Lokales
Wiesau
02.04.2015
1
0
Die Gemeinde Wiesau will über das Amt für Ländliche Entwicklung ein Sonderförderprogramm zum Ausbau des Kernwegenetzes nutzen. Über den Verbund der Steinwald-Allianz könnte Wiesau Zuschüsse von rund einer Million Euro erhalten. Die Verwaltung hatte eine Liste mit ausbaubedürftigen Straßen erstellt. Mit der Rangfolge war am Dienstag nur Markträtin Michaela Thoma (CSU) nicht einverstanden. Sie hätte die Gemeindeverbindungsstraße Tirschnitz-Triebendorf (Platz acht) statt des Höhenwegs von Wiesau nach Fuchsmühl gerne an dritter Stelle gesehen.

Vorher hatte Bürgermeister Toni Dutz klar gemacht, dass wohl nur ein Projekt verwirklicht werden könne, sprich die etwa zwei Kilometer lange Gemeindeverbindungsstraße Triebendorf-Oberteich (Priorität eins). Wichtig sei, ein Projekt gewissermaßen aus der Schublade holen zu können. Das sei bei der Gemeindeverbindungsstraße Triebendorf-Oberteich möglich. In dem Zusammenhang appellierte er, die Dorferneuerung Triebendorf voranzutreiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.