Große Feier zum 100. Geburtstag von Barbara Weig im Seniorenheim - Apostolischer Segen vom Papst
Auch 20 Urgroßenkel gratulieren

Lokales
Wiesau
08.11.2015
9
0
Barbara Weig wirkt glücklich und zufrieden. An der langen Kaffeetafel im Erdgeschoss des Seniorenpflegeheims "Steinwaldblick" haben sich ihre Kinder mit Familien versammelt, um mit ihrer Mutter beziehungsweise Oma zu feiern. Der gedeckte Tisch ist festlich dekoriert, Kerzen brennen, kunstvoll gefaltete Servietten ergänzen das schöne Bild. Am Ehrenplatz in der Mitte sitzt die greise Jubilarin. Barbara Weig feiert Geburtstag, und das bereits zum 100. Mal.

Barbara Weig zeigte sich überwältigt von den vielen Glückwünschen. Liebevoll umsorgt stand die 8-fache Mutter, 16-fache Großmutter und 20- fache Urgroßoma (wir berichteten) im Mittelpunkt.

Pfarrer Max Früchtl ergriff als Erster das Wort, um die Glückwünsche der Pfarrei, verpackt in einer kleinen Andacht, zu überbringen. In sehr persönlichen Worten wandte er sich nicht nur an die Jubilarin, sondern auch an deren Gäste und berichtete von einem Fanal, das man "zig" nenne: Mit zwanzig käme es zum ersten Mal, erklärte er: "Bei guter Gesundheit sollt' es uns erfreuen, erreichst du mit dem ,zig' die Neun. Und werden's hundert Jahr, famos, dann bist das ,zig' du wieder los!" Pfarrer Früchtl erntete damit den spontanen Applaus der Jubilarin.

Pfarrer Früchtl hatte neben einem bunten Blumenstrauß, dem "farbigen Symbol für Gottes reichen Segen", auch den apostolischen Segen des Papstes Franziskus mitgebracht. Eigens für die Verlesung hatte der Pfarrer auch die Kreuzesreliquie mitgebracht, um damit Barbara Weig und ihre Gäste zu segnen. "Danke, dass du für deine Familie ein Segen bist", schloss Früchtl.

Das Glückwunschschreiben von Horst Seehofer verlas Bürgermeister Toni Dutz. Er übergab der ältesten Wiesauer Bürgerin auch ein Geschenk des Ministerpräsidenten, eine Silbermünze mit dem Abbild der Patrona Bavariae.

Dutz gratulierte auch im Namen der Marktgemeinde und kam gerne ihrem Wunsch nach "gesunden" Geschenken aus der Apotheke nach. Die besonderen Glückwünsche des Landkreises Tirschenreuth überbrachte der 100-Jährigen stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.