In Top-Form zum Titelgewinn

Ein Spitzenfinale bot Harald Bächer (Vierter von links) bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des Turnerbunds. Er bezwang Thomas Ehrenfriedt und holte den Titel. Vorsitzender Gerd Priemer (Zweiter von links) und Spartenleiter Josef Sertl (rechts) gratulierten. Bild: si
Lokales
Wiesau
08.01.2015
21
0

Harald Bächer hat den Titel verteidigt. Er ist erneut Tischtennis-Vereinsmeister des TB Jahn Wiesau. Insgesamt kämpften 20 Akteure um Sieg und Platzierungen, was zu spannenden Begegnungen führte.

Bei der Doppel-Meisterschaft, die im "einfachen K.o.-System" ausgetragen wurde, spielten sich die Paarungen Tobias Ulmer/Josef Härtl und Gerd Thoma/Beppo Sertl bis ins Halbfinale, das Ulmer/Härtl in vier Sätzen gewannen. Im zweiten Halbfinale siegten Harald Bächer/Hubert Lindner ebenfalls in vier Sätzen gegen Alex Brunzel/Siegfried Thoma. Den Vereinsmeistertitel im Doppel erkämpften sich Ulmer/Härtl gegen Bächer/Lindner ebenfalls in vier Sätzen. Beim Spiel um Platz drei gewannen Gerd Thoma/Josef Sertl gegen Alex Brunzel/Siegfried Thoma in fünf Sätzen.

Bei der Einzel-Meisterschaft standen nach den Gruppenspielen, in denen jeder gegen jeden kämpfte, die Viertelfinalisten mit Harald Bächer, Gerd Thoma, Thomas Ehrenfriedt, Tobias Ulmer, Kurt Scharbert, Karlheinz Fleißner, Mathias Konz und Josef Härtl fest. Bei den Halbfinal-Kämpfen waren die Spieler der ersten Herrenmannschaft unter sich. Harald Bächer schlug Gerd Thoma in vier Sätzen, während Thomas Ehrenfried in fünf Sätzen gegen Kurt Scharbert gewann. Und das, obwohl er im letzten und entscheidenden Satz mit 3:6 zurückgelegen hatte. Den Sieg holte er mit 11:6.

Sieben Siege

Im Finale gewann Harald Bächer in drei Sätzen gegen Thomas Ehrenfriedt und verteidigte damit seinen Titel zum wiederholten Mal. Sieben Siege mit einem Satzverhältnis von 21:6 sprachen auch bei diesem Turnier eine deutliche Sprache. Ganz groß spielte auch sein Mannschaftskamerad Thomas Ehrenfriedt auf, der bei sechs Siegen nur eine Niederlage im Finale hinnehmen musste. Kurt Scharbert wurde mit einem Drei-Satz-Sieg gegen Gerd Thoma Dritter.

Bei der Siegerehrung, die Gerd Priemer, der Vorsitzende des TB Jahn Wiesau, zusammen mit Spartenleiter Josef Sertl vornahm, ließ Sertl das fast sechs Stunden dauernde Turnier nochmals Revue passieren. "In vielen Spielen waren sehr schöne Ballwechsel zu sehen und manchmal war Dramatik pur angesagt, wenn ein paar Bälle über das Weiterkommen oder Ausscheiden entschieden." Der Spartenleiter lobte: "Es war wirklich ein gutes Turner mit vielen spielerischen und kämpferischen Höhepunkten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.