Mit der Kirchenmaus durchs Gotteshaus

Mit der Kirchenmaus durchs Gotteshaus Mit "Jesus allein zu Haus - nur mit der Kirchenmaus" hatte der Pfarrgemeinderat seinen Beitrag zum Wiesauer Ferienprogramm überschrieben. Interessierte Mädchen und Buben konnten dabei die katholische Pfarrkirche St. Michael aus ganz neuen Blickwinkeln erkunden: Schauen, Fragen stellen, zuhören und zur Ruhe kommen, die Kirche ohne Gottesdienst und steifen Rahmen kennenlernen. Was die Kinder schon immer wissen wollten, hier gab es Antworten. Wie schwer ist ein Weihrau
Lokales
Wiesau
31.08.2015
1
0
Mit "Jesus allein zu Haus - nur mit der Kirchenmaus" hatte der Pfarrgemeinderat seinen Beitrag zum Wiesauer Ferienprogramm überschrieben. Interessierte Mädchen und Buben konnten dabei die katholische Pfarrkirche St. Michael aus ganz neuen Blickwinkeln erkunden: Schauen, Fragen stellen, zuhören und zur Ruhe kommen, die Kirche ohne Gottesdienst und steifen Rahmen kennenlernen. Was die Kinder schon immer wissen wollten, hier gab es Antworten. Wie schwer ist ein Weihrauchfass? Wo befinden sich die Gewänder für Ministranten und Pfarrer. Wie werden Hostien aufbewahrt und was machen eigentlich Mesner? Wieso gibt es einen Pfarrgemeinderat? Wo wird der Tragehimmel aufbewahrt? Jeder durfte einmal am Mikrofon eine Fürbitte sprechen. Außerdem wurden der Glockenturm und der "Backstage"-Bereich, die Sakristei, besichtigt. Ein Geräusche-Quiz und die Suche nach der Kirchenmaus rundeten das Programm ab. Begleitet und betreut wurden die 20 Teilnehmer von Pfarrgemeinderat Ewald Oppl und Mesnerin Sieglinde Lang sowie Betreuern des Arbeitskreises Jugend. Bild: privat
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.