Mit guter Laune zurück in die wilden Siebziger

Martina Sötje (links) hieß eine Menge fantasievoll kostümierter Besucher im Pfarrzentrum willkommen. Beim Einzug im VW Bulli ganz vorne dabei war auch stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler. Bild: si
Lokales
Wiesau
27.01.2015
1
0
Davon träumt wohl jeder Faschingsball-Veranstalter: ein voll besetzter Saal mit bunt maskierten und gut gelaunten Gästen, die begeistert bei allem mitmachen. Ein ideales Beispiel dafür war am Samstag der Fasching der Selbsthilfegruppe Behinderte und Nichtbehinderte im Pfarrzentrum Wiesau. Das Motto diesmal: "Flower power - die wilden 70er". Schon beim Einzug der fantastisch ausstaffierten Gruppe war die Stimmung perfekt. Vorsitzende Martina Sötje freute sich über den hervorragenden Besuch. Sowohl das Männerballett als auch die Sportgruppe erhielten begeisterten Applaus.

Alleinunterhalter Klaus Brandl und DJ Klaus Reber sorgten für beste Faschingslaune. Die Junge Union Wiesau hatte wieder die Bewirtung übernommen. Bürgermeister Toni Dutz überreichte einen Scheck für die Saalmiete. JU-Ortsvorsitzender Michael Dutz überraschte mit einer Spende von 150 Euro, dem Erlös aus der Christbaum-Abholaktion. Zu späterer Stunde statteten die Faschingsgesellschaft Weiß-Blau Wiesau und die Tursiana aus Tirschenreuth der fröhlichen Veranstaltung einen Besuch ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.