Schreiner-BGJ-Schüler blicken zurück - Noch freie Plätze
Modernste Technik

Im Berufsschulgrundjahr haben die angehenden Schreiner zum Abschluss ein Möbelstück gefertigt. Im Bild die BGJ-Teilnehmer mit der von ihren angefertigten Sitzgruppe.
Lokales
Wiesau
17.08.2015
13
0
Mit modernsten Maschinen, darunter eine digitalgesteuerte Formatkreissäge, werden angehende Schreiner in Wiesau ausgebildet. Im Berufsschulgrundjahr lernen die jungen Leute den vielseitigen Werkstoff Holz kennen. Jeder, den die Arbeit mit Holz interessiert, kann das Berufsgrundschuljahr besuchen.

Die Teilnehmer am BGJ 2014/15 bekamen das Wissen und die Fähigkeiten für "einfache Produkte aus Holz" sowie "Holzprodukte für den Außenbereich" vermittelt. Außerdem wurden einfache Treppen und Trockenbaukonstruktionen angefertigt. Das Erlernen und der Einsatz von CAD- und CNC-Technik waren immer aktuell. Krönender Abschluss war das individuelle Planen und Fertigen eines Kleinmöbels.

Das erste Lehrjahr im Schreinerberuf ist ein Vollzeit-Schuljahr mit einem vierwöchigen Praktikum. Ein besonderer Schulabschluss oder ein Ausbildungsvertrag sind zur Teilnahme nicht nötig. Erst beim Übertritt in das zweite Lehrjahr ist ein Ausbildungsplatz in einem Schreinerbetrieb vorzuweisen.

Für das kommende Schuljahr sind noch Anmeldungen möglich und online oder persönlich an das Staatliche Berufliche Schulzentrum Wiesau zu richten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.