Spannend, aber stets fair

Das Überraschungsteam des Juniorenturniers: Die D1-Mannschaft des SV Schönhaid (im Bild mit ihrem Betreuer Florian Schaumberger) spielte sich auf Platz zwei. Bild: hfz
Lokales
Wiesau
27.02.2015
0
0

Tollen Hallenfußball gab es in der Wiesauer Dreifachturnhalle zu sehen. 32 Junioren-Mannschaften setzten sich eindrucksvoll in Szene.

Den Auftakt machten die A-Junioren. Acht Mannschaften traten in zwei Gruppen gegeneinander an, wobei sich in der Gruppe A die SpVgg Windischeschenbach vor dem SV Plößberg durchsetzen konnte. In der Gruppe B dominierten (SG) TSV Friedenfels und SF Kondrau.

Im Halbfinale bezwangen die Sportfreunde Kondrau die SpVgg Windischeschenbach mit 2:0. Im zweiten Semifinale gewann (SG) TSV Friedenfels, nachdem das Spiel 3:3 geendet hatte, das Achtmeterschießen mit 7:5 gegen den SV Plößberg. Das Spiel um Platz drei verlor die SpVgg Windischeschenbach gegen den SV Plößberg mit 0:1.

Das an Spannung nicht zu überbietende Finale zwischen (SG) TSV Friedenfels und SF Kondrau gewannen die Sportfreunde (nach einem 0:0) mit 7:6 im Achtmeterschießen. Auf Platz fünf kam der SV Riglasreuth, Sechster wurde die zweite Mannschaft von (SG) TSV Friedenfels. Platz sieben belegte die zweite Garnitur von JFG FC Stiftland vor der SpVgg Wiesau.

Jeder gegen jeden

Am Nachmittag bestritten die D1-Junioren ihr Turnier. Im Modus jeder gegen jeden absolvierte jedes Team sechs Spiele. Am Ende war die JFG Hochfranken Selb das dominierende Team mit sechs Siegen und einem Torverhältnis von 22:3. Auf Platz zwei folgte die eigentliche Überraschung des gesamten Turniers: die D1-Junioren des SV Schönhaid mit 13 Punkten. Dritter wurde die erste Mannschaft der DJK Weiden. Auf den weiteren Plätzen folgten der 1. FC Nagel, der SV Pechbrunn, die SG Großkonreuth und die DJK Weiden 2.

Bei den sechs D2-Mannschaften gewann der SV 04 Marktredwitz vor der SpVgg Windischeschenbach und dem TSV Neualbenreuth. Vierter wurde der SV Leutendorf. Platz fünf belegte der Gastgeber SV Schönhaid. Sechster wurde die SG Großkonreuth. Im Turnier der E2-Junioren dominierten die Sportfreunde aus Kondrau mit elf Punkten. Auf Platz zwei kam der ASV Wunsiedel, vor dem FSV Tirschenreuth. Platz vier nahm der SV Pechbrunn ein. Platz fünf holte sich der SV 04 Marktredwitz, vor dem SV Schönhaid. Bei den E1-Junioren passte der TSV Waldershof, so dass nur fünf Mannschaften teilnahmen. Die Spielzeit wurde auf elf Minuten verlängert. Durchsetzen konnte sich der SV Schönhaid. Zweiter wurde die DJK Falkenberg, vor dem SV Pechbrunn. Auf Platz vier folgte der TSV Konnersreuth, vor dem SV Neusorg. Die Schiedsrichter bei den A- und D-Junioren hatten keinerlei Probleme. Bis auf eine zwei Minuten-Strafe waren es äußerst faire Spiele, wofür sich auch Organisator Herbert Schaumberger bei den teilnehmenden Mannschaften bedankte. Insgesamt fielen 178 Tore in 78 Spielen. Der SV Schönhaid hatte auch eine attraktive Tombola aufgebaut und für das leibliche Wohl gesorgt. Schaumberger will nächstes Jahr wieder ein Turnierwochenende für Juniorenteams anbieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.