Sparwille spült Geld in die Gemeindekasse

Lokales
Wiesau
02.04.2015
1
0
Die Konsolidierung des Wiesauer Gemeindehaushalts zeigt Wirkung: Der Markt bekam vergangenes Jahr 800 000 Euro Stabilisierungshilfe. Was die Markträte zudem freute, formulierte Bürgermeister Toni Dutz so: "Teilweise konnten sogar Einnahmeverbesserungen und Ausgabenminderungen über das Konsolidierungsziel hinaus erreicht werden." So habe es durch den geänderten Kostenersatz für Feuerwehreinsätze eine Einnahmemehrung von 17 750 Euro gegeben (887 Prozent). Bei den Kinderspielplätzen kam es zu einem Ausgaben-Minus von 2755 Euro (39 Prozent).

Einstimmig beschlossen die Markträte am Dienstagabend, das Haushaltskonsolidierungskonzept fortzuschreiben - inklusive einiger von Kämmerer Harald Seitz ausgearbeiteter Ergänzungen. Die sollen heuer zu Mehreinnahmen von 12 500 Euro und Minderausgaben von rund 16 600 Euro führen. So erwartet die Gemeinde Einsparungen unter anderem durch eine Bündelausschreibung bei der Erdgasbeschaffung, den Einsatz energiesparender Lampen (obere Turnhalle der Schule und Teile der Straßenbeleuchtung) sowie bei Straßenunterhalt und Winterdienst.

Unabhängig davon plädierte Bürgermeister Toni Dutz mit Blick auf die Glühbirnen im Rathaussaal fürs Energie- und damit Kostensparen: "Unser Kronleuchter sollte umgerüstet werden." Fördermöglichkeiten würden geprüft. Kämmerer Harald Seitz nannte das Stichwort Benutzungsgebühren im Sportzentrum: Auch hier müsse sich der Marktrat Gedanken machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.