Staatliche Berufsschule Wiesau während der Osterferien nur sehr schwer erreichbar
Schulverwaltung in Containern

Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein (rechts) und Mitarbeiter Wolfgang Hecht vor den Containern, in denen derzeit die Verwaltung untergebracht ist. Bild: jr
Lokales
Wiesau
02.04.2015
16
0
Wo einst Schüler in Containern unterrichtet wurden, ist jetzt die Verwaltung des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums untergebracht. Der Trakt wird abgerissen. Danach sollen dann die Bauarbeiten für den Neubau beginnen. Bis spätestens Schulbeginn September 2016 sollen Einweihung sein.

1250 Schüler und 110 Lehrer sind derzeit am Beruflichen Schulzentrum in Wiesau untergebracht. Sie ist damit die größte Schule im Landkreis. "Wir sind die einzigen, die dem Sachaufwandsträger Geld bringen", verwies Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein auf die Gastschulbeiträge, die fleißig in die Kreiskasse fließen.

Die Verwaltung der Schule ist in den Containern gleich gegenüber dem Schulgebäude untergebracht. In einem ehemaligen Klassenzimmer wurde das provisorische Lehrerzimmer eingerichtet. Dort besprechen sich nun die Lehrer zwischen herumstehenden Kartons.

Bei den Umzugsarbeiten wurden die Mitarbeiter der Schule vom Maschinenring unterstützt. Auch Chefsekretärin Karin Ernstberger packte mit an. Mit umgesiedelt wurde das Direktorat mit Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein und seinem Stellvertreter Erich Porsch an der Spitze. Zwischenzeitlich laufen die Abbrucharbeiten, nach dessen Ende des Abrisses dort sieben zusätzliche Klassenzimmer errichtet werden.

Nach den Osterferien wird der Unterricht unter besonderen logistischen Herausforderungen und unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Beeinträchtigt werden Lehrer und Schüler vom Lärm und Staub der Arbeiten. Vor den Abrissarbeiten musste das Strom-, Telefon- und Datennetz provisorisch verlegt werden. Der Server wurde heruntergefahren, so dass während der Osterferien die Schule nur eingeschränkt erreichbar ist. Im Zuge der Baumaßnahmen fällt auch eine Reihe von Parkplätzen weg. Hier bittet die Schulleitung um Verständnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.