"Storm-Crusher-Festival" mit 33 Bands
Fast wie in Wacken

Die Münchner Band "Smoke the Sky" heizte beim "Warm up" des "Storm-Crusher-Festivals" in Wiesau mächtig ein. Bild: wro
Lokales
Wiesau
19.09.2015
3
0
Bereits am Eröffnungsabend strömen die Besucher zur Reithalle beim früheren Kärner-Areal. Freundliches Securitypersonal weist den meist jungen Gästen den Weg. Das "Storm-Crusher-Festival" macht Wiesau seit Donnerstag zum kleinen Bruder von Wacken. Metal-Fans - nicht nur aus Deutschland - reisen an.

Vier Tage lang harter Rock und Metal. Auf der Bühne stehen bekannte Größen, aber auch Nachwuchsbands. "Von Wagner und Verdi ist das gar nicht einmal so weit entfernt", meint Hausherr Torsten Okner. Die Musik sei ein wenig anders, anders natürlich auch die Zusammenstellung der Instrumente. Koordinator Andreas Putz und seine Kollegen haben im Festivalbüro alle Hände voll zu tun. Sicherheit hat Priorität. Metal-Fans, so die Veranstalter, wollen friedlich feiern und seien nur an der Musik interessiert.

Den Auftakt am Donnerstagabend macht das "Warm up" mit fünf jungen sowie bereits erfahrenen Bands. Spätestens bei der 2010 gegründeten Münchner Band "Smoke the Sky" ist die Stimmung unter allen Fans der harten Klänge bestens. Doch die Liste der Bands beim "Storm-Crusher-Festival" ist noch lang.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.