"Storm-Crusher-Festival" vom 17. bis. 20. September
Hart und heftig

Torsten Okner (links), Koordinator Andreas Putz (Zweiter von rechts) und "Storm-Crusher"-Vorsitzender Patrick Bauer (Mitte) bereiten mit zahlreichen Helfern die fünfte Auflage des Metal-Festivals vor. Bild: wro
Lokales
Wiesau
17.09.2015
32
0
Noch gleicht das ehemalige Kärner-Grundstück einer großen Baustelle. In Kürze aber werden sowohl die Reithalle, als auch die angrenzende Wiese nicht wiederzuerkennen sein. Metal-Fans nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Asien und den USA "pilgern" nach Wiesau. Das sonst beschauliche Areal von Torsten Okner wandelt sich am Wochenende in eine Open-Air-Bühne. Das Jubiläumskonzert (fünf Jahre "Storm-Crusher-Festival") findet in einer wettergeschützten Halle statt. Vier Tage lang gibt es harten Rock auf die Ohren.

Andreas Putz, der Manager und Koordinator des Vereins "Storm Crusher Wiesau", erklärt auf Anfrage, dass für die Konzerttage vom 17. bis. 20. September Tagestickets zum Preis von 25 Euro und genügend Dreitagestickets für 36 Euro an der Abendkasse bereitliegen. Mit den Gruppen "Smokin Hell Bastards", "Smoke the Sky", "Tulsadoom" und "Mosher's Night" geht das Konzert am Donnerstagabend bei freiem Eintritt in die erste Runde.

Torsten Okner, der vor elf Jahren das Areal erwarb, hatte die Idee, die Veranstaltung nach Wiesau zu holen. Er freut sich wieder riesig auf das internationale Open Air. Park- und Campingmöglichkeiten entlang der ehemaligen Produktionsstätten an der Otto-Kärner-Straße sind ausreichend vorhanden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.