Überraschung vor dem Fest

Die Raiffeisenbank im Stiftland spielte Christkindl. In der Geschäftsstelle in Wiesau erhielten 18 Schulen, Vereine und Organisationen insgesamt 7200 Euro. Marktbereichsleiter Manfred Steckermeier (links) übergab die Spenden im Beisein der Vorstände Thomas Wirth (rechts) und Josef Strauß (Dritter von links). Bild: jr
Lokales
Wiesau
16.12.2014
1
0

Auch heuer zeigte sich die Raiffeisenbank im Stiftland spendabel. In Wiesau verteilte sie 7200 Euro an Schulen und Vereine.

"Sparen, helfen und gewinnen." Dies ermögliche das Gewinnsparen der Raiffeisenbank, informierte Marktbereichsleiter Manfred Steckermeier. Er übergab in der Geschäftsstelle Wiesau Spenden an 18 Schulen, Vereine und Organisationen aus dem Geschäftsgebiet Wiesau und Fuchsmühl.

"Wir helfen gerne", versicherte Manfred Steckermeier. Die Raiffeisenbank im Stiftland habe alleine im vergangenen Jahr über 50 000 Euro an Spenden bereitgestellt. An die Vertreter der Schulen gewandt sagte Steckermeier: "Ich wünsche Ihnen weiter viel Herzblut und Leidenschaft bei der Ausbildung unserer Kinder. Legen Sie auch weiterhin die Grundsteine für die Zukunft der Kinder. Werden Sie nicht müde, bei der Ihnen anvertrauten Aufgabe." Das gleiche Engagement wünschte er den Übungsleitern, Trainern und Betreuern in den Vereinen. Manfred Steckermeier betonte: "In der ehrenamtlichen Arbeit mit der Jugend geht es auch um Erziehung, Wertevermittlung und Zusammenhalt. Das gesellschaftliche Leben wird in besonderem Maße über die Vereine geprägt." Vor allem in der hiesigen Region komme der Arbeit in den Vereinen große Bedeutung zu. "Hoffentlich finden sich auch weiterhin genügend engagierte Mitglieder für die regelmäßigen Übungs- und Betreuungsstunden." Steckermeier würdigte die Arbeit von Feuerwehren, Rotem Kreuz, und Wasserwacht. "Nicht auszudenken, wie hilflos wir wären, wenn diese ehrenamtlichen Kräfte fehlen würden."

Neuer Kühlwagen

Abschließend erinnerte der Marktbereichsleiter daran, dass die Mitterteicher Tafel heuer schon einen größeren Geldbetrag für die Anschaffung eines neuen Kühlwagens bekam. Den Vereinen und Schulen dankte er für ihren Einsatz: "Sie sind die Motoren unserer Gemeinden. Wir sagen Ihnen gerne Unterstützung zu."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.