Werner Härtl und Albrecht Kirchmann starten bei Deutscher Meisterschaft
Von Beginn an gut behauptet

Mit seinem VW Golf 5 GTI Turbo traf Werner Härtl auf starke BMW-Sechszylinder. Dennoch erreichte er bei den beiden Wertungsläufen den fünften Platz. Bild: privat
Lokales
Wiesau
16.04.2015
11
0
Zwei Fahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth stellen sich heuer der Herausforderung und fahren um die Deutsche NAVC-Tourenwagenmeisterschaft.

Werner Härtl startet mit seinem VW Golf 5 GTI Turbo in der Klasse bis 2500 Kubikzentimeter und trifft dort auf die starken Sechszylinder der Marke BMW und den spanischen Seat Leon. Unter zehn Konkurrenten konnte sich der Wiesauer im Mittelfeld platzieren und erreichte bei den beiden Wertungsläufen jeweils den fünften Platz.

Albrecht Kirchmann aus Tirschenreuth, mit seinem Porsche 944 Turbo in den zurückliegenden Jahren beim Porsche-Alpen-Cup unterwegs, sammelte nun erste Erfahrungen beim NAVC. Er freute sich über einen zweiten Platz.

Doch beim technischen Check vor dem zweiten Rennlauf stellten die Mechaniker einen erheblichen Ölverlust fest. Kirchmann wollte keinen kapitalen Motorschaden riskieren, weshalb er beim zweiten Rennen nicht mehr startete. Der nächste Lauf findet am Pfingstwochenende im tschechischen Autodrom Most statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.