Wie Politik funktioniert

Gerne beantwortete Bundestagsabgeordneter Reiner Meier (Bildmitte) die vielen Fragen der Wiesauer Neuntklässler. Bild: privat
Lokales
Wiesau
09.05.2015
2
0

"Eine Politikerkarriere beginnt an der Basis. Eure Mitschülerin zum Beispiel ist auf dem besten Weg", sagt Bundestagsabgeordneter Reiner Meier zu den Neuntklässlern der Wiesauer Mittelschule, als ihm Klassensprecherin Christin ein Geschenk überreicht.

Reiner Meier berichtet in der Mittelschule über seine Arbeit in Berlin. Christin, so Meier, habe als Klassensprecherin Verantwortung übernommen. Sie fungiere als Vermittlerin, um Wünsche, Probleme oder Anträge der Klasse an die Lehrer oder die Schulleitung weiterzugeben. "So funktioniert Politik!" Damit ist bereits eine der von den Schülern vorbereiteten 21 Fragen an den Parlamentarier anschaulich beantwortet.

Lampenfieber

Der CSU-Abgeordnete zeigt auf einem Foto, wo er im Plenum sitzt. Aufmerksam hören die Schüler zu, als er von seiner ersten Rede und dem damit verbundenen Lampenfieber erzählt. Eine Schülerin fragt nach den Themen im Bundestag. Meier verweist da beispielsweise auf die Asylproblematik. An die Abgeordneten würden schreckliche Geschichten über Verfolgungen herangetragen. Das ginge jedem ans Gemüt. So habe ihn in Fuchsmühl eine Frau aus Syrien angesprochen, deren drittes Kind noch im Kriegsgebiet sei und um dessen Leben sie bange. "Gefällt Ihnen Ihr Beruf?", will Samy wissen. Das Politikerdasein sei stressig, aber es mache dennoch wahnsinnig viel Spaß, sagt Meier. "Und immer, wenn man einem Bürger helfen kann, auch in kleinen Dingen, freut man sich."

Für die Jungs ist interessant, ob der Abgeordnete zu seinem Schutz in einem gepanzerten Auto fahren müsse. Meier kann da beruhigen: Derart gefährdet seien die 631 Parlamentarier nicht. Jedoch hätten die Kanzlerin, der Bundespräsident, die Minister und die Ministerpräsidenten spezielle Fahrzeuge. "Aber ich war dennoch häufig in einem gepanzerten Fahrzeug mit unterwegs - in meiner vorherigen Funktion als Büroleiter des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer." Viele weitere Fragen folgen. Die Schüler wollen unter anderem wissen, ob es im Bundestag eine Kleidervorschrift gibt, ob ein Abgeordneter noch Zeit für die Familie hat, wie eine Sitzung abläuft. Flugs ist bei dieser angeregten Diskussion die Schulstunde vorbei.

Berlin-Fahrt

Damit ist aber die politische Bildung noch lange nicht abgeschlossen. Ihr neues Wissen über die Bundespolitik dürfen die 16 jungen Leute im Rahmen ihrer Schulabschlussfahrt vertiefen. Gemeinsam mit Klassenleiter Lothar Zeidler und Lehrerin Annette Spreitzer-Hochberger fährt die neunte Klasse im Juli eine Woche nach Berlin und besucht dort auf Einladung von Reiner Meier auch den Bundestag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.