100 Asylbewerber bekommen Wohnungen zugeteilt - Bürgermeister Toni Dutz: Meine Bemühungen ...
Notunterkunft Wiesau schließt zum 1. Mai

Politik
Wiesau
12.03.2016
260
0

Die Notunterkunft für Flüchtlinge im Beruflichen Schulzentrum in Wiesau wird zum 1. Mai 2016 geschlossen. Darauf verständigten sich Regierungspräsident Axel Bartelt und Landrat Wolfgang Lippert bei einem Treffen in der Regierung der Oberpfalz. Derzeit befinden sich noch rund 100 Asylbewerber in der Notunterkunft in Wiesau. Diese sollen die Unterkunft bis Ende April verlassen und in Gemeinschaftsunterkünfte und dezentrale Unterkünfte im Landkreis Tirschenreuth umverteilt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Regierung der Oberpfalz. Die Halle in Wiesau war die letzte Schulsporthalle in der Oberpfalz, die noch als Notunterkunft genutzt wurde. Bereits vor vier Wochen wurden die Turnhalle der Clermont-Ferrand-Mittelschule und die Sporthalle Nord der Albert-Schweitzer-Realschule in Regensburg geräumt, die ebenfalls als Notunterkünfte gedient hatten. "Es war immer unser Ziel, möglichst schnell aus allen Sporthallen herauszugehen, damit die Schüler wieder einen normalen Sportunterricht an ihrer Schule haben können", betont Regierungspräsident Axel Bartelt. Durch die faktische Schließung der Balkanroute kam es in den zurückliegenden Wochen zu reduzierten Zugangszahlen bei den Flüchtlingen in der Oberpfalz, wie auch in ganz Bayern. "Die Situation erlaubt es momentan, dass wir Notunterkünfte, und hier in erster Linie die vorübergehend in Anspruch genommenen Turnhallen, schließen können. Die weitere Entwicklung wird zeigen, ob und in welchem Umfang wir diesen Weg fortsetzen können", so der Regierungspräsident. In einer ersten Stellungnahme dankte Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz Regierungspräsident Axel Bartelt für die Entscheidung. Dutz: "Meine monatelangen Bemühungen hatten Erfolg." Wichtig sei, dass die Wiesauer Vereine die Dreifachturnhalle nun in absehbarer Zeit wieder nutzen können. Wiesau sei weiterhin bei der Unterbringung von Asylbewerbern und unbegleiteten Flüchtlingen gefordert.

Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1354)Notunterkunft (32)Wiesau (67)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.