Fußball
Vierter Cup-Sieg für Plößberg

Der SV Plößberg dominierte am Wochenende das Turnier um den Erhard-Zaha-Gedächtniscup beim SV Schönhaid. Mit Siegen gegen die SpVgg Wiesau (6:0) und die Sportfreunde Kondrau (2:0) feierten die Plößberger nach 2008, 2011 und 2012 den vierten Turniersieg. Bild: Gebert
Sport
Wiesau
28.06.2016
144
0

Mit dem verdienten Turniersieg des SV Plößberg endete die 9. Auflage des Erhard-Zaha-Gedächtniscups des SV Schönhaid. Der Kreisligist aus dem Fußballkreis Amberg/Weiden trug sich damit nach 2008, 2011 und 2012 zum vierten Mal in die Siegerliste ein.

Schönhaid. Der SV Plößberg dominierte an beiden Tagen und blieb gegen zwei Kreisligisten aus dem Kreis Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth ohne Gegentor. Am Samstag fertigte die Walbert-Truppe die SpVgg Wiesau mit 6:0 ab, am Sonntag gab es einen 2:0-Erfolg gegen die Sportfreunde Kondrau.

Den zweiten Platz belegte Kreisliga-Aufsteiger ASV Waldsassen, der zunächst Kondrau mit 1:0 und dann Wiesau mit 3:2 bezwang. Kondrau schloss das Turnier als Dritter vor den Wiesauern ab - beide blieben ohne Punktgewinn.

Außer Konkurrenz spielten am Sonntag Gastgeber und Titelverteidiger SV Schönhaid und die SG Fuchsmühl gegeneinander. Es war das einzige Spiel für beide Teams, weil die SGF am Samstag beim Erdinger Meister Cup im Einsatz war.

Spiele am Samstag

ASV Waldsassen - SF Kondrau 1:0 Tor: 1:0 (66./Eigentor) Christian Lanz - SR: Heinz-Dieter Jahn (SV Holenbrunn) - Zuschauer: 40

Beide Mannschaften bemühten sich, hatten aber aufgrund der Hitze große Probleme, ins Spiel zu kommen. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab, Torszenen waren Mangelware. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel. Als ein ASV-Angreifer den Ball von der Grundlinie aus scharf in den Strafraum spielte, lenkte der Kondrauer Lanz das Leder zur Entscheidung ins eigene Tor. Das war die einzige nennenswerte Aktion in der zweiten Halbzeit.

SV Plößberg - SpVgg Wiesau 6:0 Tore: 1:0 (8.) Enrico Köllner, 2:0 (35.) und 3:0 (43.) Bernd Schmidtke, 4:0 (49.) und 5:0 (65.) Max Weniger, 6:0 (75.) Florian Prantzke - SR: Dieter Sagolla (SV Leutendorf) - Zuschauer: 40

Der bestens aufgelegte SV Plößberg ließ der SpVgg Wiesau nicht den Hauch einer Chance. Der SV wirkte frischer und beweglicher, ließ Ball und Gegner laufen und erarbeitete sich eine große Anzahl von Torchancen. Die Folge waren die sechs Treffer in regelmäßigen Abständen. Wiesau kam während der gesamten Begegnung zu keiner nennenswerten Torchance. Die Plößberger dagegen ließen vor allem in der zweiten Halbzeit noch mehrere Großchancen liegen. Der Sieg hätte bei einer besseren Chancenverwertung deutlich höher ausfallen können.

Spiele am Sonntag

SV Schönhaid - SG Fuchsmühl 1:3 Tore: 1:0 (12.) Ludwig Rößler, 1:1 (22.) Christian Kölbl, 1:2 (38.) André Seuß, 1:3 (66.) Christopher Fürst - SR: Thomas Fiebig (SV Pechbrunn) - Zuschauer: 40

Wegen der Teilnahme der SG Fuchsmühl am Samstag beim Erdinger Meister Cup war dieses Spiel die einzige Partie für beide Teams und wurde deshalb außer Konkurrenz ausgetragen. Die Hausherren begannen druckvoll und gingen durch Rößler in Führung. Bis zur Pause wendete Fuchsmühl durch Treffer von Kölbl und Seuß das Blatt. Fürst besorgte den 3:1-Endstand.

ASV Waldsassen - SpVgg Wiesau 3:2 Tore: 0:1 (11.) Johannes Konrad, 1:1 (19.) Florian Zeitler, 2:1 (74.) Tomas Lacina, 3:1 (89.) Tobias Weiss, 3:2 (91.) Radek Fiala - SR: Siegfried Scharnagl (SC Mähring) - Zuschauer: 40

Nach einem Fehlpass des ASV im Mittelfeld ging Wiesau durch Konrad in Führung. Der Kreisliga-Aufsteiger steckte den Rückstand schnell weg und Zeitler gelang nach einem Konter der Ausgleich. Nach der Pause erhöhte Waldsassen den Druck, Wiesau konnte sich kaum befreien. Der ASV hatte viele Möglichkeiten, zwei davon nutzten Lacina und Weiss zum verdienten 3:1. Wiesau gelang mit dem Schlusspfiff noch der 2:3-Anschlusstreffer.

SV Plößberg - SF Kondrau 2:0 Tore: 1:0 (30.) Felix Kraus, 2:0 (90.) Alexander Benner - SR: Hannes Hörath (Marktredwitz) - Zuschauer: 40 - Besonderes Vorkommnis: (4.) Johannes Brunner (Kondrau) schießt Foulelfmeter an die Latte

Obwohl sich die Kondrauer gegenüber der Partie vom Samstag deutlich steigerten, geht der Sieg des SV Plößberg völlig in Ordnung. Die Plößberger waren über weite Strecken drückend überlegen, ließen aber erneut hochkarätige Möglichkeiten fahrlässig liegen. Kondrau verschoss zu Beginn einen Foulelfmeter, hatte aber im weiteren Verlauf nur noch zwei gute Chancen, die SV-Torwart Felix Jakob vereitelte. Felix Kraus in der 30. Minute und Alexander Benner kurz vor Schluss machten mit ihren Treffern den verdienten Turniersieg des SV Plößberg perfekt.

Endstand

1. SV Plößberg 2 8:0 6 2. ASV Waldsassen 2 4:2 6 3. SF Kondrau 2 0:3 0 4. SpVgg Wiesau 2 2:9 0 5. SG Fuchsmühl (a.K.) 1 3:1 3 6. SV Schönhaid (a.K.) 1 1:3 0
Weitere Beiträge zu den Themen: Zaha-Cup (2)SV Plößberg (47)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.