Leichtathletik
Jeder Zentimeter ist wichtig

Selina Schraml möchte beim Werfertag in Wiesau die Qualifikation für die "Deutsche" schaffen. Bild: Gebert
Sport
Wiesau
22.04.2016
81
0

Eine hat die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft bereits in der Tasche, die beiden anderen wollen das am Samstag schaffen. "Ich glaube schon, dass meine Werferinnen das packen", sagt der Trainer und Vorsitzende des TB Jahn Wiesau, Gerhard Priemer. Packen sollen das die Hammerwerferinnen Stella Behnke und Selina Schraml beim landesoffenen Werfertag am Samstag, 23. April, im Wiesauer Sportzentrum. Zugleich kämpfen noch die Langstaffeln um die Siege bei den Operpfalzmeisterschaften.

100 Teilnehmer von der M12 bis hin zu den Frauen und Männern mit 170 Meldungen aus 20 Vereinen sind bis jetzt gemeldet. "Das ist eine durchschnittliche Beteiligung", sagt Priemer. Dass es in einzelnen Disziplinen oft nur wenige Starter sind, sei zwar bedauerlich, "aber das ist eben so". Drei heiße Eisen hat der TB-Vorsitzende am Start. In der W15 ist das Pia Schraml. Bei der Hammerwerferin steht eine Bestleistung von 47,29 Meter. Die Qualifikation für die "Deutsche" hat sie damit bereits. Priemer traut ihr zu, dass sie die 50-Meter-Marke am Samstag knackt. Stella Behnke (U18) fehlen vier Meter und ein Zentimeter, damit sie Schraml zu den deutschen Meisterschaften begleiten darf. Auch hier ist ihr Trainer sicher, dass sie die geforderten 47 Meter wirft. Die dritte im Bunde, Selina Schraml (U20), muss sich von ihren bisherigen 39,87 Metern auf 42 Meter steigern. Dann ist sie auch bei der DM mit von der Partie. Beginn des Werfertages mit Oberpfalzmeisterschaften für Hammerwurf und für die Langstaffeln ist um 11.30 Uhr. Die letzten Wettbewerbe sind gegen 17 Uhr geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.