Leichtathletik
Zwei Titel für Pia Schraml

Bayerische und süddeutsche Meisterin der weiblichen Jugend U16/W15 im Hammerwerfen: Pia Schraml vom TB Jahn Wiesau, die sich aufgrund ihrer Leistungen auch für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert hat. Bild: Gebert
Sport
Wiesau
21.07.2016
56
0
 
Hammerwerferin Stella Behnke freut sich über die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften. Bild: Gebert

Die Leichtathleten des TB Jahn Wiesau stellten bei den bayerischen und süddeutschen Meisterschaften ihr Können unter Beweis. Für die größten Erfolge sorgte Pia Schraml.

Pia Schraml gewann bei der "Bayerischen" in Hösbach und bei der "Süddeutschen" in St. Wendel den Titel im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U16/W15. Neben Pia Schraml schaffte auch Stella Behnke die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften.

"Bayerische" U23/U16

Für die bayerischen Meisterschaften der U23/U16 in Hösbach qualifizierten sich mit den Geschwistern Eva und Jannik Burger sowie Pia und Selina Schraml vier junge Athleten des TB Jahn. Jannik Burger durfte aufgrund seines Alters nur mit einer Sondergenehmigung starten. Für diese zusätzliche Hürde "bedankte" er sich auf seine Weise. Der 13-Jährige startete bei den 14-jährigen im Weitsprung. In einem spannenden Wettkampf gelang ihm mit 5,34 Meter ein weiter Satz (persönliche Bestleistung 5,45 m) auf Rang sechs. Seine Schwester Eva Burger startete im 300 m Lauf. Mit 47,51 Sekunden lief sie auf der undankbaren Außenbahn nahe an ihre persönliche Bestzeit (46,34) heran und wurde Zehnte.

Selina Schraml (noch weibliche Jugend U20) startete bei den Frauen U23 im Hammerwerfen. Sie schleuderte das 4 kg schwere Wurfgerät auf 36,56 m und gewann die Bronzemedaille. Pia Schraml war als Favoritin ins unterfränkische Hösbach gereist. Im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U16/W15 ist sie derzeit bayernweit konkurrenzlos. Ihr erster Versuch wurde mit 46,77 m vermessen. Das bedeutete mit über 23 m Vorsprung den Gewinn der Goldmedaille und des Bayerischen Meistertitels.

"Süddeutsche" U23/U16

Pia Schraml war im saarländischen St. Wendel der süddeutschen Konkurrenz aus Bayern, Baden, Württemberg, Pfalz, Rheinhessen und dem Saarland deutlich überlegen. Jeder ihrer gültigen Versuche hätte für den Sieg gereicht. Am Ende standen 47,82 m im Hammerwerfen mit dem 3-kg-Gerät zu Buche und damit der Gewinn des süddeutschen Meistertitels der weiblichen Jugend U16/W15.

"Bayerische" Aktive/U20/U18

Vier junge Athleten des TB Jahn traten die Reise zu den bayerischen Meisterschaften im oberbayerischen Erding an: Eva Korb, Selina Schraml, Pia Schraml und Stella Behnke. Eva Korb war über ihre 2000-m-Zeit (7:30 Minuten) aus dem Jahr 2015 qualifiziert und startete erstmals auf der 1500-m-Strecke. In 5:29,10 Minuten lief sie persönliche Bestleistung und landete im Mittelfeld der 24 Starter.

Selina Schraml startete bei der weiblichen Jugend U20 im Hammerwerfen und verbesserte ihre eine Woche zuvor erbrachte Leistung. Mit 37,12 m erreichte sie wieder Rang drei und freute erneut über Bronze.

Pia Schraml, bayerische und süddeutsche Meisterin der weiblichen Jugend U16/W15, startete einen Tag nach der "Süddeutschen" bei den Titelkämpfen des BLV in der älteren weiblichen Jugend U18. Ihr Ziel war, die Leistung von St. Wendel (47,82 m) zu bestätigen beziehungsweise zu steigern. In einem hochklassigen Wettkampf (alle acht Finalistinnen warfen über 42 m) kam Pia Schraml mit 47,71 m nahe an die Leistung heran und belegte in dem hochklassigen Feld den fünften Platz.

Stella Behnke, weibliche Jugend U18 (erstmals zusammen mit Pia in einem Wettkampf), begann sehr motiviert. Allerdings missglückte der erste Versuch, doch im zweiten erzielte sie mit 49,20 m eine neue persönliche Bestleistung und bestätigte zum vierten Mal die Qualifikationsnorm für die deutschen Jugendmeisterschaften vom 29. bis 31. Juli in Mönchengladbach. Trotz des undankbaren vierten Platzes war die Freude über die neue persönliche Bestleistung riesengroß.

Stella Behnke und Pia Schraml haben sich damit beide für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert. Stella wie bereits erwähnt in Mönchengladbach, Pia eine Woche später in Bremen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.