Meghan Wystrichowski aus Wiesau Deutsche Meisterin
Auf Rollen so schnell wie eine Olympiasiegerin

Die besten Drei der Cadetten bei den deutschen Meisterschaften im Inline-Speedkaten: (von links) die Drittplatzierte Selina Höfler (Geisingen), die Deutsche Meisterin Meghan Wystrichowski (TSSC Erfurt, ehemals TB Jahn Wiesau) und die Zweite Anna Ostlender (TSSC Erfurt). Bild: kro
Sport
Wiesau
19.04.2017
211
0

Sie ist nicht nur auch dem Eis schnell, sondern auch auf Asphalt. Meghan Wystrichowski aus Wiesau darf sich Deutsche Meisterin nennen. Dabei hielt die junge Dame sogar mit einer Olympiasiegerin mit.

Nachdem die 15-jährige Wiesauerin Meghan Wystrichowski ihr Talent als Eisschnellläuferin bereits durch die Qualifikation für den Länderkampf in den Niederlanden unter Beweis gestellt hat, zeigte sie am Ostersamstag, dass sie auch auf den schnellen Rollen, bei den Inline-Skates, in ihrer Altersklasse zur deutschen Spitze gehört. Im Rahmen des Osterlaufs in Paderborn wurden die deutschen Meisterschaften im Halbmarathon der Inline-Speedskater ausgetragen.

In einem spannenden Rennen im Regen konnte Meghan mit ihrer Trainerin Sabrina Rossow und Vereinskollegin Anna Ostlender von Anfang an in der Spitzengruppe der Damen mitlaufen. Mit einem schnellen und taktisch gut geplanten Schlusssprint holte sie den deutschen Meistertitel in der Altersklasse Cadetten (14/15 Jahre) und rollte kurz hinter der Eisschnelllauf-Legende und Olympiasiegerin Claudia Pechstein ins Ziel. In der Gesamtwertung musste sie sich nur den "Großen" der Inline-Speedskating-Szene wie Katharina Rumpus (SF Heilbronn), Josie Hofmann (RSV Blau-Weiß Gera), Claudia-Maria Henneken (Köln) und Claudia Pechstein (SCC Berlin), die alle bereits mehrere deutsche und europäische Titel über diese Distanz gewonnen haben, geschlagen geben und erreichte den fünften Gesamtplatz.

Ihre Leidenschaft für das Speedskaten, der Sportart, die seit über zehn Jahren betreibt, und in der sie ebenfalls im deutschen Kader steht, hat Meghan nicht verloren.

Auch wenn mittlerweile das Eisschnelllaufen ihre Hauptsportart ist, steht sie im Frühjahr und Sommer bei vielen Großveranstaltungen der Speedskater am Start. Das nächste Highlight der Saison, mit 900 Teilnehmern, ist bereits am kommenden Wochenende die Teilnahme am Europacup in der Arena Geisingen. Dort sind die besten Skater aus Europa, China und Südamerika, Indien und Südafrika dabei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.