23 Sportler bei Vereinsmeisterschaften
Harald Bächer verteidigt Titel

Vermischtes
Wiesau
15.01.2016
7
0

Über sechs Stunden kämpften 23 Sportler um Titel und Platzierungen bei den Vereinsmeisterschaften der Sparte Tischtennis des Turnerbunds Jahn Wiesau. Dabei zeigte sich Harald Bächer einmal mehr nervenstark und holte den Sieg.

Beim Doppelturnier wurde im "einfachen K.o.-System" gespielt. Bis ins Halbfinale hatten sich die Paare Michael Sturm/Hubert Lindner, Alexander Brunzel/Markus Schäffler, Harald Bächer/Josef Härtl und Thomas Ehrenfriedt/Thomas Streber vorgekämpft. Das erste Halbfinale entschieden Sturm/Lindner gegen Brunzel/Schäffler in vier Sätzen für sich. Im zweiten Halbfinale gewannen Ehrenfriedt/Streber gegen Bächer/Härtl in fünf Sätzen. Drei Sätze mit jeweils 11:8 benötigten Sturm/Lindner zum Sieg über Ehrenfriedt/Streber und wurden damit Vereinsmeister im Doppel. Im "kleinen Finale", dem Spiel um Platz drei, gewannen Bächer/Härtl gegen Brunzel/Schäffler in vier Sätzen.

Beim Einzelturnier gab es vier Gruppen. Es spielte jeder gegen jeden. Die jeweils ersten beiden jeder Gruppe spielten im Viertelfinale im einfachen K.o.System weiter. Für dieses Viertelfinale hatten sich Harald Bächer, Tobias Ulmer und Thomas Ehrenfriedt, drei Spieler der ersten Mannschaft des TB Jahn Wiesau, sowie Karlheinz Fleißner, Niki Thoma, Alexander Brunzel und Stefan Schröck, vier Spieler der zweiten Mannschaft und Christopher Kneidl aus der "Vierten" qualifiziert.

Die Halbfinalteilnahme erkämpften sich jeweils in drei Sätzen Fleißner gegen Brunzel, Bächer gegen Ehrenfriedt, Ulmer gegen Kneidl und in vier Sätzen Nicki Thoma gegen Stefan Schröck. In jeweils vier Sätzen musste sich Ulmer gegen Fleißner und Thoma gegen Bächer geschlagen geben. Die Finalpaarung hieß deshalb Harald Bächer gegen Karlheinz Fleißner. Mit 11:8, 11:7, 11:8 siegte Harald Bächer und wurde wieder Vereinsmeister. Beim Spiel um den dritten Platz gewann Tobias Ulmer mit 11:8, 11:9, 8:11 und 11:9 gegen Niki Thoma.

Die Siegerehrung mit Überreichen der Urkunden und schöner Bierkrüge mit Gravur nahmen Turnerbund-Vorsitzender Gerhard Priemer und Spartenleiter Josef Sertl vor. Sertl ließ das Turnier nochmals Revue passieren und verwies auf viele schöne Spielszenen. Er dankte für die stets faire Spielweise und den enormen Einsatz eines jeden Spielers.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)Turnerbund Jahn Wiesau (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.