Abwechslung zur Notunterkunft
Flüchtlingsfamilien besuchen Leugaser Pferdehof

Vermischtes
Wiesau
15.01.2016
5
0

Einen abwechslungsreichen Nachmittag verbrachten 60 Bewohner der Wiesauer Flüchtlings-Notunterkunft am Leugaser Pferdehof. Die Idee zu dieser Begegnung kam vom Wiesauer "Carpe Diem"-Team sowie von den Besitzern des Pferdehofs, Monika und Wilhelm Brüntrup. Zwei Fahrzeuge des Roten Kreuzes sowie ein von Privatleuten zur Verfügung gestelltes Auto halfen beim Transport der Teilnehmer von Wiesau nach Leugas. Über eine Stunde lang trugen die gut ausgebildeten Therapiepferde gelassen die noch unerfahrenen Reiter. Anschließend gab es heiße Getränke, Oberpfälzer Köichla, Plätzchen und Muffins. Beim Abräumen und Abspülen half jeder fleißig mit. Begeistert und um eine gute Erfahrung reicher kehrten die Flüchtlinge in die Unterkunft in der Dreifachturnhalle zurück.

Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1358)Pferdehof (4)Leugas (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.