Alles bereit für Karpfen-Kirwa

Kostenlose Bootsfahrten bietet die Wiesauer Wasserwacht an. Eher ungewohnt ist der Blick vom Kornthaner Weiher hinüber ins Fischbauerndorf. Bild: wro
Vermischtes
Wiesau
05.10.2016
169
0

Bis zum großen Abfischen ist in Kornthan noch etwas Zeit. Die nutzen die Bewohner zu einem der größten Fisch-Spektakel weit und breit, der Kornthaner Karpfen-Kirwa.

Traditionell wird der Weiher nicht wie gewohnt während der Kirchweih, sondern erst im November abgefischt. Grund für dafür ist das dichte Netz deutlich kleinerer Fischteiche rund um den Ort. Ein nicht unerheblicher Teil des Kornthaner Teichwassers nämlich fließt durch sie hindurch. Aus diesem Grund müssen die Gewässer rundherum von den Teichwirten bereits vorher "abgeerntet" sein. Fast eine ganze Woche dauert es, bis im "Kornthaner" genügend Wasser abgelaufen ist. Dann erst beginnen rund 30 Helfer mit dem Abfischen des Gewässers entlang der historischen Fischbauernhöfe.

Nicht mehr lange müssen jedoch die Freunde der Kornthaner Fischkirchweih warten. Bereits zum 19. Mal laden die Kornthaner zum unumstrittenen Höhepunkt der "Erlebniswochen Fisch" ein. Zwei Tage lang, am 8. und 9. Oktober, wird der kleine Ort zum Nabel der Oberpfalz. Reges Fest- und Markttreiben bestimmen das sonst eher beschauliche Dorfleben am Westrand der Marktgemeinde Wiesau.

Wie alle Jahre beteiligen sich die in Kornthan ansässigen Fischbauern aktiv am Kirchweihgeschehen. Genuss pur lautet das Motto bei den Maierhöfers am "Grislhof". Spezialitäten wie gebackenes und grätenfreies Karpfenfilet, Karpfengulasch, Karpfen-Fritten und Karpfen-Burger laden an beiden Festtagen zum Brotzeitmachen in den Hof des historischen Anwesens. Im beheizten Feststadel sorgt ein Alleinunterhalter für Stimmung. Dazu gibt es unter anderem den eigens für die Fischwochen gebrauten Karpfentrunk. Kirchweihbuden laden zum Bummeln, die Wasserwacht zu einer rasanten Bootsrundfahrt kreuz und quer über den Weiher ein.

Auf einen Besuch freuen sich auch die Eheleute Stock am "Walzhof". Nicht nur der beliebte Karpfen, auch Saiblinge, Aale oder Forellen stehen auf der Speisekarte. "Karpfentrunk" lockt auch dort. Wie am "Grieslhof" gibt es auch beim "Walz" Kaffee, Kuchen und frische Küchel. Die Freunde eines edlen Tropfens kommen nicht zu kurz. "Kellermeister" Hubert Lindner sorgt dafür, dass passende Weine auf den Tischen stehen. Die Festhalle am "Walzhof" ist ebenfalls beheizt. "Wenn das Wetter mitspielt, bieten wir Dorfrundfahrten mit unserem Oldtimer-Traktorgespann an", verspricht Elfriede Stock.

Nachwuchsfischer sind an beiden Kirchweihtagen zum Abfischen eingeladen. Mit Eimern, Keschern und Gummistiefeln ausgestattet dürfen die Mädchen und Buben ihre Beute auch mit nach Hause nehmen. Wem das alles zu viel Trubel ist: Auch nach der Fischkirchweih sind Teich- oder Betriebsführungen in Kornthan nach Anmeldung an den Wochenenden möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.