Arztpraxis im Seniorenheim

Alena Orbanova (Mitarbeiterin im "Haus Steinwaldblick"), Bürgermeister Toni Dutz, Heimleiterin Sybille Brunner, Bundestagsabgeordneter Reiner Meier, Cornelia Rudolph (Mitarbeiterin im "Haus Steinwaldblick") und Seniorenbeauftragte Irmgard Hegen (hinten von links) sprachen nach einem Rundgang über die medizinische Versorgung der Heimbewohner. Bild: privat
Vermischtes
Wiesau
11.12.2015
31
0

Den Ärztemangel in der Region bekommen auch die Seniorenheime zu spüren. Sybille Brunner, Leiterin im "Haus Steinwaldblick", macht deshalb einen interessanten Vorschlag: eine Arztpraxis im Seniorenheim.

Sybille Brunner stellte die Idee Bundestagsabgeordnetem Reiner Meier bei einem Besuch im Seniorenheim "Steinwaldblick" vor. Sie fürchtet, dass die Versorgung der Heimbewohner künftig aufgrund der hohen Belastung der Ärzte vor Ort nicht mehr lückenlos gewährleistet sein könnte. Das gelte zum Beispiel bei Notfällen oder bei Grippewellen. Schon jetzt kämen Ärzte kaum noch hinterher, neben ihren Praxiszeiten auch notwendige Arztbesuche im Heim vernünftig einplanen zu können.

Gemeinsam mit der Seniorenbeauftragten Irmgard Hegen hat Sybille Brunner deshalb ein Model entwickelt, das sie Reiner Meier erläuterten. Danach könnte das Heim Praxisräume bereitstellen, um einen Anreiz für eine neuen Allgemeinarzt zu schaffen. In dieser Praxis seien aber nicht nur Behandlungen bei Heimbewohnern möglich, sondern auch allgemeine Sprechstunden für die Einwohner Wiesaus. Reiner Meier nahm die Idee sehr positiv auf: "Mit diesem Modell kombinieren wir eine bessere medizinische Versorgung im Seniorenheim mit einer wichtigen Stärkung der Ärzte in Wiesau. Hier stehen wir schon in wenigen Jahren vor einem Generationenwechsel." Jetzt gelte es, die Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung Oberpfalz in Regensburg mit ins Boot zu nehmen. Der Abgeordnete nahm sich viel Zeit, um mit dem Heimteam und dem Wiesauer Bürgermeister Toni Dutz Einzelheiten zu erörtern. Reiner Meier versprach, sich der Sache anzunehmen und das Seniorenheim bei seinen Bemühungen nach einer guten Lösung zu unterstützen. Mit seinen Kollegen im Gesundheitsausschuss wolle er sich beraten, wie mit diesem Thema in anderen Bundesländern umgegangen wird. Möglicherweise könnten Erfahrungswerte für Wiesau nutzbar gemacht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Seniorenheim (53)Ärztemangel (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.