Brand in Wiesauer Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rettet 18 Bewohner

Von Wohnung zu Wohnung mussten sich am Sonntag die Feuerwehrleute nach dem Brand in dem Mehrfamilienhaus durcharbeiten. 18 Bewohner wurden evakuiert. Der Großteil konnte bereits wieder zurückkehren. Bild: hd
Vermischtes
Wiesau
09.05.2016
156
0

"Die Evakuierung hat reibungslos geklappt", berichtet Feuerwehr-Kommandant Thorsten Meiler nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses im Ortszentrum von Wiesau. Das Feuer richtete am Sonntag Schaden von über 100 000 Euro an. Auch am Montag waren Spezialisten der Kriminalpolizei vor Ort. Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes dauern an.

"33 Bewohner waren in den beiden aneinander gebauten Häusern gemeldet", informiert Thorsten Meiler im Gespräch mit unserer Zeitung. "18 waren zu Hause und mussten evakuiert werden." Die Wiesauer Feuerwehr-Kommandant erläutert: "Die Einsatzkräfte gingen von Wohnung zu Wohnung, klingelten und klopften." Alle Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. Eine Frau kam ins Krankenhaus, weiß Thorsten Meiler.

Kräfte der Feuerwehr brachten die Evakuierten ins Feuerwehrgerätehaus, wo sie betreut wurden. Meiler lobt dabei die gute Zusammenarbeit mit BRK und Versorgungsteams. "Das war vorbildlich." Die Feuerwehr stellte Getränke bereit.

Nach gut zwei Stunden begann der Rücktransport. "Wir haben die Leute nach und nach wieder in ihre Wohnungen in der Max-Reger-Straße 8 und 10 gebracht." Meiler: "Wir sind mit den Bewohnern durch alle Zimmer gegangen und haben geschaut, ob sie wieder in ihre Wohnungen zurückkönnen." Letztlich seien nur zwei Wohnungen derzeit unbewohnbar - "die im dritten Stock, in der das Feuer ausbrach, und die unmittelbar danebenliegende. Hier ist der Rußschaden enorm." In den Wohnungen darunter habe es nach Einschätzung von Thorsten Meiler verkraftbare Schäden durch Löschwasser gegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.