Bunt und motivierend

Vermischtes
Wiesau
22.11.2016
15
0

Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges Angebot - und gefragt. Die neuen Räume an der Wiesauer Grundschule vermitteln "Wohlfühlstimmung". Pfarrer Max Früchtl bat bei einem kleinen Festakt um den Segen Gottes.

Bis zum Schuljahr 2014/15 bot die Wiesauer Grundschule eine gebundene Ganztagesklasse an. Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 beteiligt sie sich am Pilotprojekt "offene Ganztagesschule (OGT)". Die Betreuung findet von Montag bis Donnerstag statt. Schulschluss für die rund 20 sogenannten "Zählkinder" ist jeweils um 16 Uhr. Betreut werden sie von der pädagogischen Leiterin Denise Schatzkowski und Vanessa Heidler. Mit einer Notlösung - wie so oft an den Schulen - wollte sich die rührige Rektorin Inge Dick nicht zufrieden geben und wandte sich an den Sachaufwandsträger. Seit wenigen Tagen sind die hellen und freundlich gestalteten Schulräume fertig. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurden sie feierlich ihrer Bestimmung - vor allem aber den gespannt wartenden Kindern - übergeben. Entstanden ist eine neue Einrichtung mit "Wohlfühlstimmung", wie Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß meinte. Die Räume sind unterschiedlich bunt gestaltet, auch die Türen. Nur der Flur wartet noch auf seine Vollendung: "Dort kommen von Kindern gemalte Bilder hin", entschuldigte sich Inge Dick für die zwar farbigen, derzeit aber noch leeren Wände. Ein ganz besonderes Schmuckstück ist zweifellos die "Blaue Lagune" mit von der Decke herabschwebenden Delfinen. Eine Insel der Ruhe inmitten einer liebenswürdigen Grundschule.

Verantwortlich für das Kaleidoskop freundlicher Schulzimmerideen ist die Rektorin. Inge Dick freute sich riesig über die Fertigstellung und erzählte: "Die Ideen sind auf meinem Mist gewachsen." Möglich wurde das Projekt auch durch die Zusammenarbeit mit der im Haus untergebrachten Mittelschule. Auf der Suche nach Räumlichkeiten wandte sich Dick an Mittelschulrektorin Andrea Schiml. Spontan erhielt sie dort Unterstützung. Mit einer Spende beteiligte sich auch der Elternbeirat (vertreten durch Bernd Zwerenz).

"Wenn man so ein großes Projekt in einen so kleinen Zeitraum wie die Sommerferien pressen muss, dann kann man sich vorstellen, was da gearbeitet wurde", würdigte Dick. "Alles, was wir hier tun, geschieht zum Wohle unserer Kinder", hob Bürgermeister Toni Dutz hervor und nannte die neu gestaltete Einrichtung einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Stolz zeigte er sich darüber, dass man für die Arbeiten ausschließlich regionale Handwerker gewinnen konnte. Die Investitionskosten in Höhe von rund 65 000 Euro seien gut angelegt.

Stärkung


Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß nannte die offene Ganztagsschule einen Modellfall, mit dem der Schulstandort Wiesau weiter gestärkt werde. "Hier wurden Nägel mit Köpfen gemacht." Mit einem freundlichen "Guten Morgen" begrüßten fleißig malende Buben und Mädchen die hereintretenden Gäste. Für wenige Minuten unterbrachen sie ihre Arbeit, um ihr einstudiertes Bewegungslied aufführen zu können. Pfarrer Max Früchtl lobte die gelungenen Räume und segnete sie.

Hier wurden Nägel mit Köpfen gemacht.Schulamtsdirektor Wolfgang Krauß
Weitere Beiträge zu den Themen: Grundschule Wiesau (10)Offene Ganztagsschule (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.