Familie, Freunde und Wiesauer Vereine lassen Hans Michel hochleben - Ständchen von "Wiesawie" - ...
Guter Freund und kompetenter Berater

Viel zu erzählen hatte Hans Michel (Sechster von rechts), der mit zahlreichen Freunden und der Familie 80. Geburtstag feierte. Gratuliert haben auch Karl-Heinz Konrad und Martina Koller von der Gesangsgruppe "Wiesawie" (links und Zweite von links). Die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte Wiesaus Bürgermeister Toni Dutz (Vierter von links). Bild: wro
Vermischtes
Wiesau
16.09.2016
40
0

Im Kreis der Familie und im Beisein vieler Freunde und Vereinskameraden feierte der Fichtenschachter Hans Michel seinen 80. Geburtstag. Der bekennende FC-Bayern-München-Fan und gebürtige Oberlausitzer wohnt seit 1969 im Ortsteil Fichtenschacht. Als ausgleichender Pol ist er auch in den Vereinen als guter Freund und kompetenter Berater geschätzt. Erste Gratulanten waren Ehefrau Martha und die Töchter mit Familien.

Hans Michel erblickte an einem Freitag im September 1936 das Licht der Welt. "In der schönsten Stadt Deutschlands", sagt er und meint damit Görlitz, die "Perle der Oberlausitz". Als Flüchtlingskind erlebte Michel in den Februartagen 1945 vom Dresdener Güterbahnhof aus ein Bombeninferno, wurde unfreiwillig Augenzeuge, wie "Elbflorenz" in Schutt und Asche gelegt wurde. Auf seiner weiteren Flucht verschlug es Michel über Umwege nach Niederbayern; später kam er nach Wiesau, wo der gelernte Maler bis heute lebt. Seit vielen Jahren schon genießt er den Ruhestand.

Dass er sich gut mit der Lüftlmalerei auskennt, erwähnt der Jubilar eher am Rande. Seit vielen Jahren begeistert sich Hans Michel für den Kegelsport, unterstützte jahrelang seinen Verein im Wettstreit um Punkte und Pokale. Wegen seiner Verdienste wurde er vor wenigen Monaten von seinen Vereinskameraden zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Darüber hinaus war der Jubilar rund 40 Jahre lang bei der Feuerwehr aktiv, brachte sich auch beim Gesangsverein seiner Heimatgemeinde ein. "Gemeinsame Busreisen organisieren gehörte all die Jahre zu meinen Lieblingsbeschäftigungen." Von seinen Freunden umringt sitzt der vitale Jubilar an seinem Geburtstag am Tisch. Begleitet werden die Gratulanten von der Gruppe "Wiesawie", Martina Koller und Karl-Heinz Konrad bringen ein Ständchen dar. Vereinskameraden lassen ihn hochleben. Als Mitglied aller Wiesauer Vereine, selbstverständlich auch als Vertreter der Marktgemeinde überbringt Bürgermeister Toni Dutz Glückwünsche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hans Michel (1)Fichtenschacht (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.