Flott zum Bayerischen Meister

Vermischtes
Wiesau
18.03.2016
3
0

So könnte es gerne weiterlaufen, meinte nicht nur MSC-Sportleiter Karl-Heinz Dietrich, der von herausragenden Erfolgen berichtete. Die "Krönung" war zweifellos der Gewinn des Bayerischen Meistertitels durch Luis Sollfrank im Jugendkart-Slalom.

Aber auch die anderen Kart-Fahrer geizten nicht mit Erfolgen, was auch MSC-Vorsitzenden Franz Höcht freute. In seinem Rechenschaftsbericht verwies er unter anderem darauf, dass der MSC Wiesau bei der "Friedenfelser Berg-Classic" im Juni vergangenen Jahres als unterstützender Verein aktiv war. Ein weiterer Höhepunkt sei die Ausrichtung des ADAC-Clubslaloms in Erbendorf mit 124 Slalomspezialisten gewesen. Beim Wiesauer Bürgerfest habe sich der MSC traditionell mit einem Oldtimertreffen (70 Fahrzeuge) beteiligt.

Einen Einblick in die Finanzen des MSC gewährte Daniela Seidel. Sie betonte, dass der Verein auf einer gesunden finanziellen Basis stehe. Karl-Heinz Dietrich beleuchtete die sportlichen Leistungen. Der MSC Wiesau habe im vergangenen Jahr wieder zwei Jugendkart-Slaloms mit insgesamt 204 Teilnehmern organisiert. Gemeinsam mit dem MSV Falkenberg habe man zudem auf dem Flugplatz in Speichersdorf eine Doppelveranstaltung zur "Slalom Junior Challenge" mit 27 Startern gehalten. Lob zollte Dietrich dem neuen Jugendleiter Michael Sollfrank, der mit seinen Ideen und seiner Arbeit beachtliche Erfolge vorweisen könne. So wurde Luis Sollfrank Bayerischer Meister und Nordbayerischer ADAC-Meister im Jugendkart. Oliver Thiem holte in seiner Klasse den ADAC-Vizemeistertitel. Beide waren auch beim Bundesendlauf des ADAC in Nohra (Thüringen) vertreten.

Mit der Mannschaft des Bayerischen Motorsportverbandes wurde Luis Sollfrank Deutscher Mannschaftsmeister. Aktuell, so Dietrich, habe der MSC Wiesau 28 jugendliche Kartfahrer in seinen Reihen. Erfreulich sei auch der Anstieg in der Sparte 270er Kartslalom; hier habe der MSC Wiesau sieben Fahrer. "Aushängeschild im Rallye-Sport war einmal mehr Heinz Neumeier, der als Copilot von Wolfgang Stopfer Dritter in der nordbayerischen ADAC-Wertung wurde." Auch die weiteren MSC-Rallye-Sportler glänzten mit zum Teil hervorragenden Platzierungen und Top-Ergebnissen, so Karl-Heinz Dietrich.

Verkehrs-Referent Franz Negratschker sen. berichtete, dass der MSC auch im vergangenen Jahr an der Schule wieder ein Fahrradturnier durchgeführt habe. Abschließend wurde Franz Höcht für die Hauptversammlungen des ADAC Nordbayern zum Delegierten gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesau (67)MSC Wiesau (12)Bayerischer Meister (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.