Herrlicher Blumenschmuckwettbewerb an Häusern und Bauernhöfen
Punkte für Blütenreichtum

Ein Hingucker ist der blütenreiche Garten der Familie Meißner am Wiesauer Lindenweg. Petra Meißner erhielt für ihre gepflegte Anlage die Gesamtnote "hervorragend". Bild: Gemeinde Wiesau
Vermischtes
Wiesau
16.08.2016
49
0

Der alljährliche Wettbewerb soll ein Anreiz für alle Wiesauer sein, ihre Balkone, Vorgärten und Fenster mit Blumen und Pflanzen zu schmücken, um damit auch das Ortsbild zu verschönern. Jetzt wurden die Teilnehmer des Blumenschmuckwettbewerbs ausgezeichnet.

Jeweils zwei Vertreter der Siedlergemeinschaften Wiesau und Fichtenschacht, des Obst- und Gartenbauverein sowie der Marktgemeinde waren vor kurzem Bewertungskommission zu den 24 Anwesen unterwegs. Ihr Hauptaugenmerk legten die Jurymitglieder auf den Ausnutzungsgrad am Haus, den Blumenschmuck im Vorgarten, den Blütenreichtum, Gesundheit und Pflegezustand der jeweiligen Pflanzen. Alle Fotos vom Blumenschmuckwettbewerb finden sich auf der Homepage des Marktes Wiesau unter www.wiesau.de. Die Gesamtnote "hervorragend" im Bereich der Siedlungshäuser erhielten Monika Konrad, Schönfelder Straße, und Petra Meißner, Lindenweg. "Sehr gut" gab es für Hans Konz, Kolpingstraße, Hermine Meier, Tannweg, Conny Mois, Tannweg, und Alfred Muck, Triebendorf. Bei den Bauernhäusern erhielten Monika Meißner, Schönhaid-Dorfplatz, die Gesamtnote "hervorragend" und Tanja Wührl, Wiesau-Leugas, "sehr gut".

Alle weiteren Teilnehmer wurden mit der Note "gut" bewertet. Die Siegerehrung folgt beim Neujahrsempfangs der Gemeinde im Januar 2017.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.