Jahresverlust von 53 000 Euro
Leitungsnetz kostet viel Geld

Vermischtes
Wiesau
25.02.2016
5
0

Der kaufmännische Jahresabschluss für die Wasser- und Wärmeversorgung schließt mit einem Jahresverlust von rund 53 000 Euro, wusste Kämmerer Harald Seitz und erläuterte in der Marktgemeinderatssitzung, dass der Verlust aus den hohen Rohrnetz- und Unterhaltungskosten, auch aus den gestiegenen Personalkosten resultiere. Ein Blick auf die Einzelposten zeigt, bei der Wärmeversorgung konnte immerhin ein Plus von 5800 Euro erwirtschaftet werden. Dies sei den gesunkenen Gasbezugskosten geschuldet.

SPD-Marktrat Georg Wurzer und auch Franz Dürrschmidt (Freie Wähler) zeigten sich von der Höhe des Fremdwasserbezugs (Steinwaldgruppe) überrascht und schlugen eine andere Steuerung vor. Dem widersprach jedoch Bürgermeister Toni Dutz und empfahl, die eigenen Ressourcen zu schonen. Kämmerer Harald Seitz kündigte an, die Kalkulation zeitnah zu aktualisieren. Da werde aber nicht an der Gebührenschraube gedreht, versicherte Toni Dutz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktgemeinderat (42)Harald Seitz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.