Josef Meierl feiert 80. Geburtstag - Ständchen des Musikvereins Wiesau - Freude über zahlreiche ...
Leugaser mit Musik im Blut

Josef Meierl (Fünfter von links) im Kreis der Gratulanten: zweiter Bürgermeister Fritz Holm, Tochter Inge, Enkel Alexander, Urenkelin Jessica, Schwiegertochter Petra, Ehefrau Erika, Urenkel Jonas, Enkelin Anita und Sohn Richard (von links). Bild: wro
Vermischtes
Wiesau
02.09.2016
75
0

"Ich bin Leugaser und ich bleibe auch Leugaser!" Voller Stolz bekennt sich Josef Meierl an seinem 80. Geburtstag zu seinem kleinen Geburtsort, wo er auch aufwuchs. Das Geburtshaus steht schon lange nicht mehr. Auch das alte Hirthaisl - in der Dorfmitte von Leugas gelegen - kennt man nur noch vom Hörensagen. Bekannte wohnten dort. Als Jugendlicher ging Meierl dort ein und aus. Heute wohnt der Jubilar - zusammen mit seiner Ehefrau Erika und der Familie - im Wiesauer Ortsteil Fichtenschacht. Trotz seines Alters spielt das Wiesauer Musikanten-Urgestein immer noch aktiv in der Blaskapelle. "Nur marschieren mag ich jetzt nicht mehr." Dem erfahrenen und langjährigen Flügelhornisten bleibt schon gar nichts anderes übrig, als in der Kapelle mitzuwirken, schließlich hat da nämlich auch der Dirigent - Enkelsohn Patrick - ein Wörtchen mitzureden. Seit geraumer Zeit sorgt sich der Älteste der Enkelkinder nicht nur um die musikalischen Geschicke des Wiesauer Traditionsvereins, sondern auch darum, dass er den Opa und Lehrmeister um sich weiß. Bis zur Rente war Josef Meierl viele Jahre als Kraftfahrer tätig. Gelernt hat er den Beruf des Glasschleifers. Wenn er nicht gerade mit seiner Musikkapelle und seinem Flügelhorn unterwegs ist, pflegt er gemeinsam mit Ehefrau Erika den großen Garten rund ums Haus.

Talent vererbt


Von Andreas Härtl habe er damals das Spielen erlernt, kommt Meierl an seinem Geburtstag wieder auf die Musik zu sprechen. Wegen des schönen Klangs habe er sich ausschließlich dem Flügelhorn zugewandt. Das musikalische Talent habe er weitervererbt. Der junge und vielseitige Musiker Patrick sei - wie auch die vier weiteren Enkelkinder Alexander, Kurosh, Andreas und Anita sowie die Urenkel Jonas und Jessica - der Stolz der Großeltern.

Freudestrahlend nimmt Josef Meierl an seinem Jubeltag die vielen und herzlichen Glückwünsche von Ehefrau Erika, Sohn Richard und Tochter Inge, der Verwandten und Freunde entgegen. Stellvertretend für Bürgermeister Toni Dutz überbringt Fritz Holm die Wünsche der Gemeinde. Besonders freut sich der Jubilar über eine große Abordnung des Wiesauer Musikvereins, dessen Gründungsmitglied er ist. Das versprochene Ständchen "Böhmischer Traum" dirigiert er selbst.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.