Kooperation der Berufsschule mit Universität Pilsen trägt Früchte
Reger Andrang an Rennbahn

Das Lehrerteam der Berufsschule mit den Studenten des "Formula student"-Teams und dem neuen Rennwagen der Universität Pilsen: (stehend von links) Hartmut Seidler, Abteilung IT, Wolfgang Prebeck, Abteilung Metall, (von rechts) Manfred Sladky, Matthias Achatz und Andreas Büttner vom BSZ-Racing-Team. Bild: hfz
Vermischtes
Wiesau
26.09.2016
17
0

Wiesau/Pilsen. Nach der Unterzeichnung der Kooperation zwischen der Hochschule Pilsen und dem Beruflichen Schulzentrum Wiesau beteiligten sich die Stiftländer mit den Abteilungen Metall und IT zum zweiten Mal an den Wissenschaftstagen der Universität Pilsen. Als besonderer Anziehungspunkt stellte sich die 24 Meter lange Rennbahn des mitgereisten BSZ-Racing-Teams "F1 in der Schule" heraus.

150 junge Menschen konnten die selbst konstruierten Miniaturrennwagen der Wiesauer Berufsschüler selbst starten. Bei strahlendem Sonnenschein mussten die Betreuer und ihr Team viele Fragen beantworten. "Es ist eine tolle Sache, wenn sich junge Menschen für technische Berufe interessieren und wir hier einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten können", sagte Betreuer Manfred Sladky. Schulleiter Dr. Wolfgang Eckstein sieht großes Potenzial in der Vernetzung von akademischer und beruflicher Bildung für die gesamte Region.

Technik und Marketing


Besonders interessant für die Wiesauer war auch die Begegnung mit dem Rennsportteam der Universität Pilsen, das sich am Studentenwettbewerb "Formula student" beteiligt, der wie "F1 in der Schule" weltweit ausgetragen wird. Die Teams hatten einen intensiven Austausch über Technik, Marketing und Forschung. Gleichzeitig wurde ein erster Schülerbesuch an der Fakultät für Maschinenbau vereinbart, um Einblicke in die akademische Arbeit zu ermöglichen. Im Gegenzug kommen Studenten aus Pilsen an das berufliche Schulzentrum nach Wiesau. "Das ist gelebte Kooperation", sind sich die Lehrkräfte aus der Oberpfalz einig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.