Markéta und Pietro Barra eröffnen Eiscafé

Vermischtes
Wiesau
13.05.2016
155
0

Einmal Schokolade, einmal Vanille und einmal Stracciatella, heißt es ab sofort am Wiesauer Marktplatz. Die gute Stube der Marktgemeinde ist um eine Attraktion reicher. Mit der Neueröffnung des Eiscafés "Cortina" erfüllte die Familie Markéta und Pietro Barra einen langgehegten Wunsch vieler Wiesauer. Um den Segen Gottes baten Pfarrer Max Früchtl und Pfarrer Martin Schlenk. "Es ist ein freundlicher Tag, nicht nur wegen der frühlingshaften Temperaturen", sagte Bürgermeister Toni Dutz und überreichte ein Gemeindewappen. Mit launigen Worten umschrieb Pfarrer Max Früchtl das mediterrane Ambiente des Eiscafés am Marktplatz. "Eis gehört zu den Elementen", meinte der Wiesauer Seelsorger. Speiseeis sei dessen Krönung. Pfarrer Schlenk schloss sich den Worten seiner beiden Vorredner an und wünschte alle Kraft von oben. Unser Bild zeigt die Inhaber der Eisdiele "Cortina" Markéta und Pietro Barra (Zweite und Vierter von links), Mitarbeiterin Petra Kucerova (links), Mitarbeiter Alfredo Savino Tancredi (Dritter von links) zusammen mit Pfarrer Martin Schlenk, Bürgermeister Toni Dutz, Peter Schnurrer (Sparkasse Tirschenreuth), Pfarrer Max Früchtl und Siegfried Jobst (Vermieter). Bild: wro

Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesau (67)Eiscafé (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.