Ministerin beeindruckt
Hotel- und Tourismusschule mit eigenem Messestand auf der Ausbildungsmesse

Vermischtes
Wiesau
22.12.2015
14
0

Der Fremdenverkehr zählt zu den Boom-Branchen - nicht nur in Deutschland. Und mittendrin agieren die Hotties, wie sich die Hotel- und Tourismusmanager aus Wiesau nennen.

In den Hallen der Messe Nürnberg veranstaltete das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration mit der "Berufsbildung" die größte Ausbildungsmesse Bayerns. Für die Branchen Hotellerie und Tourismus war auch die Tourismusschule Wiesau mit einem eigenem Messestand vertreten.

Bereits zur Halbzeit konnte das Team aus Schülern mit ihrem Lehrer André Putzlocher in über 2000 Gesprächen die Vorteile der Branche und vor allem der dreijährigen Ausbildung zu Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement mit gleichzeitigem Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife den Besuchern näher bringen.

Über zehn Messebesucher konnten vom Wiesauer Ausbildungskonzept so überzeugt werden, dass sie direkt am Messestand ihre Bewerbungsunterlagen abgaben und ein Vorstellungsgespräch führten.

Staatsministerin Emilia Müller zeigte sich beim Besuch von der Ausbildungsqualität an ihrer oberpfälzischen Hotel- und Tourismusschule aus dem Landkreis Tirschenreuth begeistert. Insbesondere die Möglichkeit für Abiturienten, parallel zur Ausbildung den Bachelor of Arts in Tourismuswirtschaft direkt am Studienzentrum der Diploma Hochschule in Wiesau zu erreichen, beeindruckte die Ministerin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hotel- und Tourismusmanagement (2)Hotties (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.