Neue Lehrpläne für Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Vermischtes
Wiesau
18.05.2016
21
0

Im dualen System erfolgt die Ausbildung an den betrieblichen oder auch überbetrieblichen Lernorten und an der Berufsschule. Die Rolladen- und Sonnenschutzmechatroniker haben nun einen neuen Rahmenlehrplan erhalten, der aufgrund eines veränderten Qualifikationsbedarfs der Wirtschaft notwendig geworden ist.

"Das ist ein richtiger Schritt auf dem Weg zum inklusiven Lernen", hieß es bei der Vorstellung in Wiesau. Damit sollen eine bessere individuelle Förderung aller Lernenden ermöglicht und die Lehrkräfte dabei unterstützt werden, die Übergänge zwischen den einzelnen Jahrgangsstufen besser zu gestalten. Die Inhalte der gegenwärtig geltenden Rahmenlehrpläne wurden verschlankt und inhaltlich aktualisiert, Fachbezeichnungen wurden teilweise angeglichen oder ergänzt. Das Berufliche Schulzentrum Wiesau insbesondere Fachlehrer Thomas Diertl sowie Dipl.-Ing. Josef Grassy, bedankten sich bei den Lehrervertretern der beteiligten Schulen und überreichten ein selbst angefertigtes Schild mit den jeweiligen Landeswappen. Die Zahnräder symbolisieren die vier Schulen und die hervorragende Zusammenarbeit. Im Bild die Mitwirkenden des Rahmenlehrplan-Ausschusses (von links) Daniel Schreiber (Bonn), Andreas Wieselmann (Gelsenkirchen), Dr. Margot Ohlms, Stefan Koch (Ehingen), Andreas Michl (Gelsenkirchen), Harald Eisenbarth (Pirmasens), Johann Denzel (Ehingen), r Thomas Diertl (BSZ Wiesau), Markus Kiefer (Pirmasens) und Josef Grassy (BSZ Wiesau). Bild. hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.