Retter in allen Lebenslagen

Treue Mitglieder zeichnete die Feuerwehr Schönhaid-Leugas aus. Unser Bild zeigt die geehrten Mitglieder zusammen mit Vorsitzendem Helmut Oppl (rechts), Bürgermeister Toni Dutz (Dritter von links), Kreisbrandmeister Florian Trießl (Zweiter von links), Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner (Vierter von links) und Feuerwehrreferent Erich Lang (links). Bild: wro
Vermischtes
Wiesau
07.03.2016
113
0

Die Feuerwehr Schönhaid-Leugas ist zur Stelle - egal ob der rote Hahn kräht oder eine Katze verzweifelt aus dem Geäst eines hohen Baumes miaut. Und was besonders wichtig ist: Die Feuerwehr gestaltet das Dorfleben mit.

Schönhaid. Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schönhaid-Leugas zeigte wieder eindrucksvoll auf, wie vielfältig das "Einsatzspektrum" ist. Dabei spiele es keine Rolle, wenn man in der derselben Sache gleich zweimal am Tag ausrücken müsse, so Helmut Oppl. Im ersten Rückblick als Vorsitzender der Feuerwehr Schönhaid-Leugas machte Oppl eine gute Figur, das stellte auch Bürgermeister Toni Dutz anerkennend fest.

Dutz zeigte sich in seinen Grußworten glücklich, eine gute Mannschaft wie die Schönhaider in der Gemeinde zu wissen. Dass der lange geforderte Durchlaufkühler inzwischen zu den besonderen Gerätschaften der Schönhaider zählt, wurde am Abend deutlich. Möglich wurde die Anschaffung auch Dank einer großzügigen Spende. Noch dringender nötig war ein Einsatzfahrzeug, das im Sommer 2015 gesegnet und seiner Bestimmung übergeben wurde.

Ausdrücklich bedankte sich Oppl auch bei allen Helfern, die sich beim Wiesauer Bürgerfest aktiv eingebracht hatten. Zudem erinnerte der Vorsitzende an viele weitere Termine und Feste. Oppl vergaß hier nicht, die Ehrenabende des Opel-Clubs und des Schönhaider Gesangsvereins in Erinnerung zu bringen. Die Restaurierung der Vereinsfahne sei noch nicht wie geplant fortgeschritten, bedauerte Helmut Oppl. Die neuen Ärmelabzeichen mit dem Marktwappen seien aber bereits eingetroffen. "Wir haben das Jahr gut gemeistert", stellte der Vorsitzende zufrieden fest. Das Gartenfest beim Gerätehaus soll künftig Brunnenfest heißen, schlug Oppl vor. Das klinge besser. Dort könne man auch den neuen Durchlaufkühler einer weiteren Leistungsprüfung unterziehen.

29 Einsätze


Kommandant Christian Schön verwies auf Leistungsprüfungen und 29 Einsätze. Meist waren es technische Hilfeleistungen. Schön erinnerte noch einmal an die Aktion Waldbadeweiher in Fuchsmühl sowie an die gemeinsame Übung mit den Wehren aus Wiesau, Fuchsmühl und Voitenthan am Kreuzberg. Gemeinsam mit den Kollegen aus Falkenberg habe man auch an einer Digitalfunk-Schulung teilgenommen, informierte Schön. Mit 28 Mitgliedern, davon 5 weiblichen, sei die Schönhaider Feuerwehr gut aufgestellt, ergänzte der Kommandant und nahm, gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner und Kreisbrandmeister Florian Trießl, Beförderungen vor: Feuerwehrfrauen beziehungsweise Feuerwehrmänner sind nun Sabrina Meißner, Christina Scholz, Viktoria Scholz und Fabian Wührl, Oberfeuerwehrmänner Julian Rasp und Andreas Thurner. Zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Christian Köstler, Markus Meißner, Markus Müller, Andreas Oppl, Michael Schneider und Thomas Zintl befördert.

Seitens der Gemeinde würdigten Bürgermeister Toni Dutz und Feuerwehrreferent Erich Lang die Leistungen der Feuerwehr Schönhaid-Leugas. Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner informierte über Neuerungen. Auch sprach er ein sich verschärfendes Problem an: die Alarmierung während des Tages. Denn viele Aktive sind beruflich auswärts tätig. Florian Trießl stellte sich als neuer Kreisbrandmeister vor und sicherte allen Feuerwehren seine Unterstützung zu.

Treue gewürdigtDie Feuerwehr Schönhaid-Leugas ehrte bei der Jahreshauptversammlung verdiente Mitglieder. 25 Jahre Treue: Volker Meierl, Markus Meißner, Alexander Scholz, Josef Schuller und Ralf Strobl. Bereits 40 Jahre ist Siegwart Bartos Mitglied. 50 Jahre Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönhaid-Leugas: Alois Haberkorn. (wro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.