Schwester Teresa Zukic begeistert mit Fastenpredigt in St. Michael
Wärmendes in kalter Kirche

Vermischtes
Wiesau
05.03.2016
46
0

Ein Nachmittag mit Schwester Teresa ist eine Wiederholung wert. Das dachten sich einige Zuhörer, die erst wenige Tage vorher deren Vortrag in Fuchsmühl genossen hatten. Auch in Wiesau sprang schnell der Funke über, als Schwester Teresa Zukic über den befreienden Umgang mit Fehlern sprach.

"Eine schöne große Kirche habt ihr in Wiesau. Aber langsam wird's kalt hier." Schwester Teresa saß vorne im Altarraum. Ihr "Bodyguard", wie sie ihren Begleiter Pfarrer Franz Reuß nannte, brachte eine wärmende Decke und schlug sie ihr um Arme und Beine. Und schon lächelte die charismatische Schwester übers ganze Gesicht. Die Fastenpredigt konnte beginnen.

Ihre Redekunst, ihre ins Herz gehenden Blicke, nicht zuletzt die Gestik bezauberten die Zuhörer in Wiesau. Manch einer konnte sich nur allzu gut wiedererkennen, etwa wenn Schwester Teresa zum Beispiel vom spontanen Wechsel auf die andere Straßenseite erzählte, nur weil ein unliebsamer Zeitgenosse entgegenkommt. Humorvoll schmierte die aus den Medien bekannte Nonne vom Orden der "Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu" den Zuhörern kleine Fehler und Schwächen aufs Brot.

Teresa Zukic überzeugte auch die Wiesauer, wie wichtig eine fehlerfreundliche Gemeinde sei, und lieferte den Beweis, wie leicht ein verletztes Herz andere Herzen verletzen könne: Flugs durchbohrte sie ein aufgemaltes Papierherzchen mit ihrem spitzen Bleistift. Schon war's passiert. "Wunderbare Geschenke" hatte die beleibte Rednerin natürlich auch wieder mitgebracht. Sie bot sie als Andenken an einem Stand in der Kirche zum Kauf an. Bibelverse in der Pillendose zum Beispiel, "zum Einnehmen - dreimal täglich". Nicht fehlen durften Bücher oder CDs zum Nachlesen oder Nachhören. Der "fulminante Auftakt" der Fastenpredigten 2016, so Josef Stock vom Pfarrgemeinderat, begeisterte. Die nächste Fastenpredigt findet am Sonntag, 6. März, mit Pfarrer Siegfried Wölfel aus Friedenfels - wieder in der Pfarrkirche St. Michael - statt. Im Spätherbst wird Schwester Teresa die Gemeinde noch einmal besuchen und als Gastrednerin beim Frauenfrühstück des Katholischen Frauenbundes am 5. November sprechen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.