Spontane Einlage beim Pfarrball
Nikolaus mit Narrenkappe

Vermischtes
Wiesau
02.02.2016
101
0

Plötzlich ging die Türe auf und die Narren beim Pfarrball trauten ihren Augen kaum: An der Abendkasse stand - Nikolaus mit feuerroter Narrenkappe. Natürlich hatte man den gemütlich herein schlurfenden alten Herrn sofort erkannt: "Ja, kriegt denn der Ewald gar nicht genug?" spaßte einer der Faschingsnarren, als der "Heilige" ohne Bischofstab in der Hand, die Tanzmädels von "Temptation" mit einem harschen "macht's a mal Platz" vom Parkett scheuchte.

Nein, Ewald Oppl kriegt nie genug! Denn wenig später folgte eine kluge Büttenrede ohne Bütt. Einsam und verloren stand der Besserwisser im Pfarrsaal, bat um Ruhe und folgerte: "In Wiesau ist so vieles im argen." Nicht nur beim leer stehenden Bahnhof, auch beim Breitensport. Am Übergewicht mancher Wiesauer sei zurzeit freilich nur die belegte Dreifachturnhalle Schuld, die Kegler kegeln vielleicht bald ohne Kegelbahn und kopfschüttelnd stellte er schließlich fest: Als einziger sei nur er - der Nikolaus - einigermaßen normal geblieben, trotz seines terminlichen Ausrutschers. Die permanenten Probleme mit dem ausbleibenden Tusch löste er im freundlichen Gespräch mit den Musikern gewohnt souverän.

Nikolaus Ewald hatte nicht zum ersten Mal spontan für einen unterhaltsame Einlage gesorgt. Dass die Büttenrede weder geplant, geschweige denn groß vorbereitet war, fiel keinem auf. Weitere Höhepunkte waren die "Temptations" vom Turnerbund und das "Männerballet" des Pfarrgemeinderates. Die Faschingsnarren waren fast ausnahmslos maskiert. Auch Pfarrgemeinderatssprecher Hubert Konz als mondäne "Hechtmüllnere" verkleidet war nicht wieder zu erkennen, genauso wenig wie CSU Ortsvorsitzender Oliver Zrenner als farbenfroher, trauriger Bajazzo. Für einen weiß-blauen Farbtupfer sorgte die Wiesauer Faschingsgesellschaft mit ihren Prinzenpaaren: Ulrike II. und Otto II., und den amtierenden Hoheiten Natasha I. und Alexander II. Für Musik schließlich sorgten die wohlbehüteten Cowboys von "Joke Music 4 fun".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.